Thai-Suppe mit Garnelen

Zitronengras und Kokosmilch geben dieser thailändischen Suppe einen frischen Geschmack. Dazu gibt es Garnelen am Spieß

von Anne-Bärbel Köhle, 30.10.2014

Zutaten (für 2 Personen):

3 Stängel Zitronengras
100 g TK-Erbsen
100 g Zuckerschoten
1 Möhre
80 g Bambussprossen in Scheiben (aus dem Glas)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 kleine rote Chili­schote
2 cm frischer Ingwer
1 EL Sesamöl
1 TL Koriander
1 TL Kumin
1 Msp. Kurkuma­ (alle Gewürze gemahlen)
500 ml­ Kokosmilch
350 ml Fischfond
2 EL helle Sojasoße
1 Handvoll Thai­basilikum
8 Riesengarnelen (küchenfertig)
2 EL Olivenöl
Salz
1 EL Limettensaft

Zubereitung:

  • Vom Zitronengras die äußers­ten­ Blätter entfernen.
  • Erbsen auftauen, Zuckerschoten waschen, Möhre in ­feine Streifen schneiden.
  • Bambussprossen abtropfen lassen.
  • Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
  • Die Chilischote hacken.
  • Ingwer schälen und reiben.
  • Sesamöl in einem Topf erhitzen.
  • Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili anschwitzen.
  • Gewürze und eine Stange Zitronengras zugeben.
  • Mit Kokosmilch und Fond ab­löschen, 5 Minuten kochen lassen und mit Sojasoße abschmecken.
  • Gemüse dazu und etwa 5 Minuten gar köcheln.
  • Garnelen waschen, trocken tupfen und in einer Pfanne in heißem Öl kurz glasig braten.
  • Mit Salz und Limettensaft beträufeln und je zwei Garnelen auf ­­einen längs halbierten Zitronengrasstängel spießen.
  • Die Suppe mit Basilikum garniert servieren, Spieße darüberlegen.

Wie hat Ihr Kind schwimmen gelernt?
Zum Ergebnis
Lassen Sie Ihr Kind entsprechend der Empfehlungen impfen?
Zum Ergebnis