Forelle Müllerin

Ein besonders guter Fang: Die Forelle nach Müllerin-Art zubereitet ist ein echter Klassiker und schmeckt der ganzen Familie

von Anne-Bärbel Köhle, 30.06.2015

Zutaten für 4 Personen:

4 Forellen (küchenfertig, à 250 g)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Saft ­einer ½ unbehandelten Zitrone
1 Handvoll grob gehackte Petersilie
ca. 6 EL Mehl
4 EL Butterschmalz
40 g Butter
2 EL Mandelblättchen
Zum Garnieren: Zitronenspalten, Petersilie

Zubereitung:

  • Die Fische säubern, waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern, mit Zitronensaft beträufeln und mit grob gehackter Petersilie füllen. Das Mehl auf einen flachen Teller verteilen und die Fische darin wenden, abklopfen.
  • In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen, und die Fische auf jeder Seite 6-8 Minuten goldbraun braten. Zwischendurch immer wieder mit dem Bratfett übergießen. 
  • Die Rückenflosse sollte sich leicht herauslösen lassen, dann ist der Fisch gar. Herausnehmen, auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Das Schmalz aus der Pfanne gießen, zurück auf der Hitze die Butter in der Pfanne aufschäumen und leicht bräunen lassen, die Mandeln zugeben, kurz mitbraten und mit der Butter über die Fische verteilen. Etwas salzen und pfeffern.
  • Mit Zitronen und Petersilie garniert servieren.

Empfinden/empfanden Sie schwanger sein eher als schön oder als beschwerlich?
Zum Ergebnis
Haben Sie Ihr Kind schon einmal krank in die Kita geschickt?
Zum Ergebnis