Farfalle mit Kürbissauce

Dieses Nudelrezept hat das Zeug zur Leibspeise: Das Pasta-Gericht kombiniert die klassische Hackfleischsoße mit einer gesunden Gemüsemischung aus Kürbis und Tomaten

von Anne-Bärbel Köhle, 05.11.2015
Farfalle mit Kürbissauce

Farfalle mit Kürbissauce


Zutaten für 4 Personen:

400 g Rinderhack, 800 g zerkleinerte Dosen­tomaten, ca. 500 g Hokkaido-Kürbis, 300 g Mini-Farfalle, 200 ml Orangensaft, 100 g Crème fraîche, 2 Zwiebeln, 2 Knob­lauchzehen, 1 Prise Currypulver, 1 Lorbeerblatt, gerebel­ter Thymian, Olivenöl, Salz, Pfeffer

So geht’s:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln andüns­ten. Rinderhackfleisch zu den Zwiebeln geben und bei mittlerer Hitze mit anbraten. Knoblauch einrühren und kurz anrösten. Mit Salz, Pfeffer, Curry, Thymian und Lorbeerblatt würzen.

Dosen­­tomaten und 200 ml Wasser angießen, circa zehn Minuten köcheln lassen. Kürbis waschen und vierteln, entkernen und in ein Zentimeter große Würfel schneiden. Kürbiswürfel und Orangensaft zugeben und etwa 20 Minuten leicht schmoren. Zum Schluss Crème fraîche unterrühren.

Salzwasser aufkochen. Pas­ta darin bissfest garen. Nudeln abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Mit der Sauce zusammenrühren und sofort servieren. Wer mag, kann noch etwas frischen Thymian darübergeben.

Tipp: Statt reinem Rinderhackfleisch kann man auch gemischtes Hackfleisch verwenden – es ist preiswerter, aber etwas fetter.

 

Das Rezept wurde eingereicht von Ute Waldron aus Mürzhofen mit ihren Kindern Thea und Kilian.


Haben Sie in der Stillzeit Alkohol getrunken?
Zum Ergebnis
Wie hat Ihr Kind schwimmen gelernt?
Zum Ergebnis