Kochen mit Kindern

Pizzapackung auf, Ofen an und fertig? Nein danke! Bei uns lernen schon die Kleinen kochen. So bekommt der Nachwuchs ein Gespür für ein gesundes Essverhalten

von Sandra Schmid, 13.02.2015
Mädchen schneidet Tomate klein

Kleine Küchenspezialisten: So macht das Essen viel mehr Spaß


Was passiert mit der Milch, wenn ich sie nicht rechtzeitig vom Herd nehme? Woran erkenne ich, dass der Kuchen im Ofen fertig ist? Wie sieht eine Aubergine von innen aus? Wenn Sie Ihr Kind in diese Arbeitsvorgänge integrieren, lernt es frühzeitig ganz spielerisch mit Küchengeräten und Lebensmitteln umzugehen. Das gemeinsame Essen nach einem erfolgreichen Kochen gehört selbstverständlich dazu.

Kleine Küchenhelfer

"Mama, darf ich helfen?" – In der Küche werden Kinder meist zu lernwilligen Schülern. Nutzen Sie diese Neugier sowie den ungebremsten Arbeitseifer und führen Sie Ihre kleinen Küchenhelfer in die geheimnisvolle Welt des Kochens ein. Zu Beginn können es ganz einfache Dinge sein: Das Schnippeln von weichem Gemüse oder das Zerkleinern von Mozzarella, das Rühren von Teig, das Ausstechen von Plätzchen und das Belegen von selbst gemachter Pizza bringen Spaß und bescheren von Anfang an die nötigen Erfolgserlebnisse. Denn: Mahlzeiten, bei denen die Kinder mitgeholfen haben, schmecken gleich viel besser.

Sicher ist sicher

Natürlich brauchen Kinder in der Küche klare Anweisungen und Aufsicht. Immerhin hantiert man dort mit scharfen Messern und heißen Flüssigkeiten. Aber gerade der umsichtige und bedachte Umgang mit gefährlichen Situationen bringt Kindern wichtige Erfahrungen für den Alltag. Für Erwachsene selbstverständliche Dinge sind für die Kids neu und oft rätselhaft: Erklären Sie, warum die Herdplatte selbst nach dem Ausschalten erst mal noch heiß ist. Verdeutlichen Sie Ihrem Kind, dass es bei laufendem Mixer unter keinen Umständen in den Teig greifen darf. Demonstrieren Sie, wie man ein Messer hält und dass die Schneidebewegung vom Körper weg geht. Natürlich sollten Sie kleineren Mädchen und Jungen erst einmal Kindermesser zum Schneiden geben.

Mit allen Sinnen lernen

Nach einer gewissen Zeit wird Ihr Kind bestimmte Aufgaben ganz alleine – aber bitte immer unter Aufsicht – durchführen können. Dieses selbständige Tun ist ein wichtiger Schritt im Entwicklungsprozess. Und ein bisschen Chaos sollte erlaubt sein. Denn sinnliche Erfahrungen in der Küche gehören nun mal dazu. Lassen Sie Ihr Kind mit beiden Händen in den Mürbteig fassen! Konsistenzen müssen erfahrbar gemacht werden, auch wenn das mal teigverspritzte Kacheln oder kräuterbedeckte Fußböden beinhaltet.

Auf dieser Seite finden Sie leckere und gesunde Rezepte, die Sie zusammen mit Ihren Kindern zu Hause nachkochen können.

Fleisch


Empfinden/empfanden Sie schwanger sein eher als schön oder als beschwerlich?
Zum Ergebnis
Wann hat Ihr Kind das erste Mal Smartphone oder Tablet benutzt?
Zum Ergebnis