Mottoparty: Ideen für Kostüme, Deko und Spiele

Fasching, Fastnacht, Karneval – die meisten Kinder lieben es, sich zu verkleiden. Wie wäre es denn mal mit einer Mottoparty für die Kleinen? Hier finden Sie Ideen für ein gelungenes Fest

von Vanessa von Blumenstein, aktualisiert am 17.01.2018

Anfang des Jahres sind sie wieder unterwegs – die Piraten, Prinzessinnen und Cowboys. In der Karnevals- und Faschingszeit kann sich der Nachwuchs einen Tag lang fühlen wie der bewunderte Superheld oder die zarte Fee. Und gemeinsam mit den Freunden in eine andere Rolle zu schlüpfen, macht natürlich doppelt Spaß.

Wir haben für Sie tolle Ideen und Rezepte für eine gelungene Mottoparty zusammengestellt. Noch mehr Kostüme finden Sie hier. Ihrer Fantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt! Den Anfang macht die Dschungelparty mit schillernden und gefährlichen Tieren:

Verkleidung für die Dschungelparty

Im Dickicht des Urwalds tummelt sich so manches Tier: Raubkatzen, Vögel und große Spinnen. Kleine Löwengesichter lassen sich prima mit spezieller Faschingsschminke zaubern – sie sollte für Kinder geeignet sein:

Grundieren Sie zunächst das Gesicht mit weißer Schminke. Zum Auftragen eignet sich ein kleines Make-up-Schwämmchen. Beginnen Sie in der Mitte des Gesichts und streichen Sie die Farbe von innen nach außen, so dass an den Gesichtsrändern ein weicher Übergang entsteht. Verwischen Sie auf der Stirn, den Wangen und dem Kinn nun etwas braune und gelbe Schminke. So bekommt das Gesicht seine löwentypische Farbe. Malen Sie dem kleinen Löwen anschließend mit einem schwarzen Schmink-Stift eine schwarze Stupsnase, Barthaare. Wer möchte, kann mit brauner Farbe noch ein paar Bartstoppeln um die Kinnpartie herum tupfen. Dazu passt braune Kleidung, an einem Haarreif befestigte Plüschohren (Faschingsbedarf) und wild verwuschelte Haare.

Wer lieber als Riesenschmetterling gehen möchte: Weiße Pappflügel lassen sich prima bunt gestalten – und die Kleinen können sogar mithelfen! Dazu zwei Pfeifenputzer an einem Haarreif befestigen und die Enden einrollen. In eine furchterregende Riesenspinne verwandelt sich Ihr Sprössling, indem er sich von Kopf bis Fuß schwarz anzieht, möglichst mit Kapuze. Als Spinnenkörper passt zum Beispiel ein schwarzer Rucksack, an dem Sie vorher noch noch zwei bis vier zusätzliche Beinpaare aus Stoff anbringen. Am besten eignen sich dafür ausgestopfte schwarze Kinderstrumpfhosen.

Deko für die Dschungelparty

Schummeriges Urwald-Dämmerlicht erzeugen Sie im Partyraum, indem Sie bunte Lampions über die Lampen stülpen. (Vorsicht: Beachten Sie die Herstellerangaben, damit die Lampions nicht zu heiß werden und womöglich Feuer fangen!) Für den Rest der Deko ist grün das Motto: hängen Sie grüne Girlanden auf, verhängen Sie die Möbel mit grünen Tüchern und stellen Sie Pflanzen in kleinen Gruppen zusammen. Dabei dürfen Sie echte und unechte Pflanzen nach Herzenslust kombinieren. Riesige Papierblüten und Palmwedel machen sich in Ihrem Wohnzimmer-Dschungel besonders gut. Für die passende musikalische Untermalung sorgen afrikanische Trommelrhythmen und Tierlaute.

Auch der Geburtstagstisch oder das Buffet können natürlich dschungelmäßig geschmückt werden: Dekorative Früchte wie Ananas, Bananen, Orangen oder Mandarinen sorgen für das tropische Urwald-Gefühl.

Spiele für die Dschungelparty

Friss, Löwe!

Für dieses Spiel benötigen Sie einen großen weißen Pappteller, bunte Stifte (z.B. Wachsmalstifte), eine Schere, braunes und gelbes Krepppapier.

Malen Sie nun ein Löwengesicht mit einem weit aufgerissenen Maul auf den Teller und schneiden Sie die Maulöffnung mit der Schere aus. Reißen oder schneiden Sie anschließend Streifen aus dem Krepppapier und kleben Sie sie als Mähne rund um das Löwengesicht auf den Tellerrand. Hängen Sie den fertigen Löwenkopf mit Wäscheklammern an einer gespannten Schnur auf.

Die Kinder müssen nun versuchen, einen Ball durch das geöffnete Raubkatzenmaul zu werfen. Je jünger die Partygäste sind, desto näher dürfen sie an den Löwenkopf herangehen.

Würstchen Schnappen

Dieses Spiel ist ein Klassiker und macht dem Nachwuchs immer wieder großen Spaß. Sie brauchen dazu lediglich eine Schnur, Würstchen (zum Beispiel Wiener Würstchen) und ein Tuch oder einen Schal.

Spannen Sie die Schnur quer durchs Zimmer und hängen Sie die Würstchen darauf. Die Schnur sollte so hoch hängen, dass die Kinder die Würstchen mit dem Mund schnappen können, wenn sie in die Höhe springen. Binden Sie dem ersten Spieler das Tuch um die Augen und führen Sie ihn zur Schnur – los geht's.

Rezepte für die Dschungelparty

Dschungel-Nuggets

Genau das Richtige für hungrige Urwaldbewohner!

Für 4 Portionen: 400 g Hähnchen- oder Putenschnitzel, Salz, 1 TL Currypulver, 2 Eier, 150 g Vollkorn-Cornflakes, 4 EL Öl

Zubereitung:

Aus dem Fleisch mit Ausstechern verschiedene Tiere ausstechen, leicht salzen und mit Curry würzen. Eier in einem tiefen Teller verquirlen. Cornflakes in einem Gefrierbeutel mit dem Teigroller zerbröseln, auf einen Teller geben. Das Fleisch zuerst in Ei, dann in den Flakesbröseln wenden. In heißem Öl von jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Tipp: Mit verschiedenen Dips anrichten. Statt Cornflakes können Sie auch Paniermehl verwenden.

Dekoration für die Gruselparty

Auf Besen reitende Hexen und blutrünstige Vampire sind bei diesem Fest die Partygäste. Verwandeln Sie Ihr Wohnzimmer in eine dunkle Gruft. Dimmen Sie das Licht, drehen Sie die Lampen zur Wand und stellen Sie Laternen auf – das sorgt für unheimlich flackerndes Licht. Die Festtafel verhüllen Sie mit einem bodenlangen schwarzen Tuch. Besonders gruselig: Den Tisch mit Plastikknochen und Spinnweben schmücken. An Halloween gibt es in vielen Läden spezielle Halloween-Artikel zu kaufen – zum Beispiel Spinnennetze, die sich quer durch den Raum spannen lassen und in denen man so allerlei Ungeziefer befestigen kann wie Plastikspinnen und Fledermäuse.

Verkleidung für die Gruselparty

Für die Verwandlung in einen kleinen Vampir benötigt Ihr Sprössling schwarze Kleidung von Kopf bis Fuß, einen schwarzen Umhang und Faschingsschminke.

Um ein Vampirgesicht zu schminken, das alle erschauern lässt, benötigen Sie weiße Gesichtsschminke, Schminkstifte in Rot und Schwarz, grünen und roten Lidschatten (ohne Schimmerpartikel) plus Pinsel. Grundieren Sie zunächste das Gesicht des angehenden Blutsaugers bis zum Haaransatz und inklusive der Ohren mit der weißen Schminke. Wichtig ist, dass die Augenbrauen nicht mehr sichtbar sind. Auch der Hals sollte weiß sein. Zeichnen Sie nun mit dem schwarzen Schminkstift die Augenbrauen in Form eines nach oben offenen Dreiecks. Anschließend die Lippen des Vampirs mit dem schwarzen Stift umranden und mit dem roten ausmalen. Blutstropfen an Mundwinkel und Kinn dürfen natürlich nicht fehlen. Ein besonders ungesundes Aussehen – genau so, wie es sich für einen lichtscheuen Vampir eben gehört – verleiht ein Hauch grüner Lidschatten unter den Augen und roter auf dem beweglichen Lid bis unter die Augenbrauen.

Ihre Tochter möchte lieber als kleine Hexe die Gruselparty aufmischen? Kein Problem. Auch das Hexenkostüm ist nicht besonders aufwendig: Es besteht aus einem zerissenen Rock und einem spitzen Hexenhut. Für den Hexenrock können Sie einen alten Rock, möglichst in dunklen Farben, aus Ihrem eigenen Fundus umändern. Schneiden Sie dazu große Zacken in den Saum und machen Sie ein paar Löcher in den Stoff. Um den Rock an die Kindergröße anzupassen, genügen ein paar Stiche oder Sicherheitsnadeln. Denn: Ein Hexenrock darf nicht ordentlich aussehen! Peppen Sie den Rock mit bunten Fetzen auf, die Sie annähen. Zum Rock trägt die kleine Hexe ein schwarzes T-Shirt und auffällige, zerlöcherte Strumpfhosen. Den Hexenhut gibt es zur Faschingszeit günstig zu kaufen.

Rezepte für die Gruselparty

Blutroter Vampir-Cocktail

Für 8 Gläser: 400 ml Früchtetee, 400 ml roter Johannisbeersaft oder Traubensaft, 400 ml Mineralwasser, 1 Zweig Minze nach Belieben

Zubereitung:

Minzezweig mit Tee, Saft und Mineralwasser aufgießen. Nach Belieben Eiswürfel darin schwimmen lassen.

Tipp: Fruchtsaft, Gummibärchen oder Fruchtstücke mit Wasser in Eiswürfelbehältern mit witzigen Formen einfrieren, vor dem Servieren in das Glas geben.

Pizza Margherita

Für 4 Kinder:

Für den Teig: 1/2 Würfel Hefe (20 g), 1 Prise Zucker, 300 g Weizenmehl Type 550 (backstark), Salz, 4 EL Olivenöl, frische Kräuter (z.B. Oregano, Basilikum), 250 g Pizza-Tomaten (Tetrapack oder Dose), 2 reife Tomaten in Scheiben, Pfeffer, 2 Päckchen Mozzarella (ca. 250 g)

Zubereitung:

Die Hefe zerbröckeln, mit 1/8 l lauwarmem Wasser und Zucker verrühren. Mit Mehl, 1 TL Salz und Öl in eine Schüssel geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen, bis sich die Teigmenge verdoppelt hat.

Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig nochmals durchkneten. Auf Backpapier rechteckig ausrollen und mit dem Papier aufs Blech legen (oder in ein rundes Pizzablech geben).

Kräuter waschen und trocken schwenken. Blätter grob hacken. Pizza-Tomaten mit Kräutern verrühren, auf dem Teig verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen. Frische Tomatenscheiben darauf legen. Mozzarella in Scheiben schneiden, den Teig gleichmäßig damit belegen. Pizza im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen.

Partytipp: Bereiten Sie den Teig vor und überlassen Sie das Belegen den Kindern. Aus Pizza Margherita kann sich jedes Kind seine Lieblingspizza kreieren. Stellen Sie einfach Schälchen mit weiteren Zutaten bereit, zum Beispiel mit Salami, Schinken, Pilzen, Paprikastreifen, Oliven, Thunfisch oder Ananas.

Spiele für die Gruselparty

Wattebausch-Pusten

Für dieses Spiel benötigen Sie lediglich einen Wattebausch und einen Tisch. Die kleinen Hexen und Vampire sitzen sich an beiden Längsseiten des Tisches gegenüber. Legen Sie nun den Wattebausch in die Mitte des Tisches. Die Kinder müssen nun versuchen, den Wattebausch über die jeweils gegenüber liegende Tischkante zu pusten. Die Gruppe, der dies gelingt, bekommt einen Punkt.

Stopp-Tanz

Bei diesem Spiel tanzen die Kleinen zu ihrer Lieblingsmusik. Jedesmal, wenn Sie die Musik plötzlich stoppen, müssen die Kinder in ihrer Bewegung gefrieren. Wer sich bewegt oder wackelt, scheidet aus.

Verkleidungen für die Märchenparty

Wohl kaum ein Partymotto lässt sich so vielseitig interpretieren wie dieses. Schließlich wimmelt es in Märchen nur so von verschiedenen Figuren und Fabelwesen: Prinzessinnen, böse Zauberer, Hexen, Könige, Bettler, Feen, Zwerge und Froschkönige sind nur ein paar Beispiele. Hier kann Ihr Kleines seiner Fantasie freien lauf lassen und sich in den Held seiner Lieblingsgeschichte verwandeln – zum Beispiel in einen Ritter oder eine Meerjungfrau.

Deko für die Märchenparty

Verwandeln Sie den Raum in einen Märchenwald und tauchen sie ihn in geheimnisvolles Licht. Dazu eignen sich beispielsweise bunte Lampions und Lichterketten. Verhängen Sie den Raum mit pastellfarbenen Tüchern oder befestigen Sie Stoffbahnen an der Decke. Schön dazu sind bunte Papierblumen.

Fürs Buffet: Alles, was Mond- und Sternform hat, passt besonders gut – beispielsweise eine Tischdecke mit Sternmotiven. Und natürlich darf es auf einer Märchenparty ordentlich glitzern! Für eine besonders intensiv funkelnde Festtafel kleben Sie viele kleine Spiegelfließen auf eine Papiertischdecke.

Rezepte für die Märchenparty

Bunte Muffins

Für 12 Stück (1 Blech): 70 g zerlassene Butter, 2 Eier, 200 g Sauerrahm, 50 ml Milch, 100 g zarte Haferflocken, 150 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1/2 TL Natron, 150 g Zucker, 30 g gemahlene Mandeln

Für die Füllung: 100 g Marzipanrohmasse, 3 EL Milch

Zum Verzieren: Patellfarbene oder weiße Glasuren, bunte Zuckerdeko (Sternchen, Zahlen, Perlen)

Außerdem: Papierbackförmchen

Zubereitung:

Ein Muffinblech mit Papierbackförmchen auslegen. Backofen auf 180°C vorheizen. Butter, Eier, Rahm und Milch in einer Schüssel verrühren. Haferflocken untermischen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Zucker und Mandeln vermengen. Alles mit der Eier-Flocken-Masse verrühren. Für die Füllung die Marzipanrohmasse mit der Milch mit einer Gabel weich kneten. Je 1 EL Teig in ein Papierförmchen geben. 1/2 TL Marzipan darauf setzen. Mit dem übrigen Teig auffüllen. Im Backofen auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen.
Zum Verzieren die Glasur nach Packungsanweisung herstellen und auf den Muffins verteilen. Mit Zuckerdeko bestreuen.

Spiele für die Märchenparty

Ballontanz

Sie benötigen: Luftballons, Musik und ein bisschen Platz im Zimmer. Die Kinder stellen sich paarweise zusammen. Jedes Paar bekommt einen aufgeblasenen Luftballon. Diesen müssen die Kinder zwischen ihre Stirn legen. Spielen Sie nun eine Sequenz der Lieblingsmusik der Kleinen ab. Solange die Musik spielt, bewegen sich die Kinder dazu. Wer den Ballon jetzt noch mit der Hand berührt oder ihn verliert, scheidet aus. Das letzte auf der Tanzfläche verbleibende Paar gewinnt.

Märchen-Raten

Für dieses Spiel brauchen Sie ein Kasperle-Theater und verschiedene Handpuppen. Zwei Kinder können nun ein Märchen vorspielen, die anderen müssen erraten, welches es ist.