{{suggest}}


Übungen: Richtig atmen in der Schwangerschaft

Schwangere kommen mit wachsendem Bauch oft schneller aus der Puste oder werden kurzatmig. Atemübungen können helfen – und sie bereiten auf die Geburt vor

von Nadja Katzenberger, aktualisiert am 24.09.2019

Unsere Atemübungen für Schwangere erklärt Atemtherapeutin und Yogalehrerin Helga Edenhofer aus München


Mit den Übungen im Video können Sie sich in der Schwangerschaft mehr Luft verschaffen. Helga Edenhofer, Atemtherapeutin und Yogalehrerin aus München, hat sie für Baby und Familie zusammengestellt. Nehmen Sie sich so oft wie möglich ein paar Minuten Zeit, um sich auf Ihren Atem zu konzentrieren.

"Wenn Frauen die tiefe Bauchatmung und vor allem eine ­verlängerte Ausatmung während der Schwangerschaft gut verinnerlichen, gelingt ­ihnen dies während der Geburt ohne nachzudenken", so Edenhofer. Auch bestimmte Atemübungen aus dem Yoga eignen sich für Schwangere. Voraussetzung: Es wird nicht zu tief geatmet. Bei Kreislaufstörungen sollten sich Schwangere an ihren Frauenarzt oder ihre Frauenärztin wenden. Diese können vor allem in Rückenlage auftreten. Oft bessern sich die Be­schwerden durch Aufsetzen oder Drehen in die Linksseitenlage. Schwangere sollten gerade im letzten Drittel nicht auf dem Rücken, sondern möglichst auf der linken Seite liegen.


Sind Sie mit Ihrer Figur nach der Schwangerschaft zufrieden?
53.05%
46.95%
Nein
Ja
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2364
Finden sie es okay, Babybilder in Sozialen Medien zu posten?
Zum Ergebnis