{{suggest}}


Rezepte gegen Schwangerschaftsbeschwerden

Frühstück ist fertig! Mit unseren fünf Rezeptideen starten Schwangere gut in den Tag – und kleine Wehwehchen bremsen sie gleich mit aus

von Angelika Karl, 18.12.2018
Rezepte gegen Schwangerschaftsbeschwerden

Schwanger und voller Energie: Das richtige Frühstück hilft dabei


Hilft bei Müdigkeit: Power-Schnitten und Vitamin-Smoothie

1 Portion (circa 450 Kalorien)

1 gehäufter EL Frischkäse (Mager­stufe) mit je 1 TL Zitronensaft, Sesam und Schnittlauchröllchen verrühren. Zwei Scheiben Vollkornbrot (90 g) bestreichen, pfeffern. Mit etwas ­Rucola oder Radicchio und 30 g Puten­schinken belegen, mit zwei Tomatenscheiben und noch etwas Schnittlauch garnieren.

Für den Smoothie 100 g Himbeeren (TK), eine Kiwi in Würfeln, 50 ml Multi­vitaminsaft, 1 TL Honig, 150 ml Buttermilch und etwas gehackte Minze im Mixer pürieren. Mit Mineralwasser aufgießen.

Tipp: Pfefferminztee weckt die Lebensgeister, noch im Bett eine Tasse trinken.

Hilft bei Sodbrennen: Bananen-Porridge

1 Portion (circa 450 Kalorien)

250 ml Milch (1,5 % Fett) aufkochen, mit 5 EL (50 g) zarten Vollkorn-Haferflocken und 1 TL Honig bei milder Hitze unter Rühren etwa vier Minuten köcheln lassen. Mit einer Prise (Ceylon-)Zimt abschmecken, eine kleine Banane (100 g) in Scheiben unterheben. Mit 1 TL Mandelstiften (fettfrei in der Pfanne geröstet) bestreuen.

Tipp: Beim Frühstück aufrecht sitzen, das beugt Sodbrennen ebenfalls vor. Dazu Kamillentee trinken.

Hilft bei Verstopfung: Herbst-Müsli

1 Portion (circa 400 Kalorien)

1 EL gehackte Hasel- oder Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett mit 1 Prise (Ceylon-)Zimt rösten. In einer Schale mit 3 EL Vollkorn-Getreideflocken (30 g), 1 EL Haferkleie oder Leinsamen, 1 Becher (200 g) Naturjoghurt (1,5 % Fett) sowie 1 TL Ahornsirup oder Honig verrühren. Mit 100 g reifen Pflaumen in Stücken und 50 g Weintrauben genießen.

Tipp: Dazu 1 Glas Orangensaft sowie über den Tag verteilt regelmäßig Mineralwasser oder Tee trinken.

Hilft bei Blähungen: Crêpes mit Heidelbeercreme

1 Portion (circa 440 Kalorien)

1 Ei mit 50 ml Milch (1,5 % Fett), 1 Prise Salz, etwas Vanillemark sowie 50 g Mehl (Type 1050) und 50 ml Mineralwasser verquirlen, etwa 20 Minuten quellen lassen. Inzwischen 3 EL Magerquark, 1 EL Frischkäse (Magerstufe), 1 EL Zitronensaft und 1 TL Honig verrühren. Etwas gehackte Zitronenmelisse und 25 g verlesene Heidelbeeren (TK) unterheben. Aus dem Teig in einer beschichteten Pfanne in 1 TL Öl nacheinander zwei dünne Crêpes backen, zusammenfalten. Mit der Creme anrichten. Mit 50 g Beeren und Melisse garnieren.

Tipp: Dazu oder über den Tag verteilt Anis-Kümmel-Fenchel-Tee trinken.

Hilft bei Übelkeit am Morgen: Ingwer-Kamillen-Tee

1 Tasse (circa 40 Kalorien)

1 TL fein gehackten Ingwer mit 200 ml Wasser etwa fünf Minuten zugedeckt köcheln lassen. Durch ein Teesieb in eine große Tasse gießen. Einen Beutel Kamillentee darin ziehen lassen, herausnehmen. Tee mit 1 TL Honig und 2 EL Orangensaft oder dem Mark von 1 Maracuja verrühren. Dazu Vollkornzwieback, -knäckebrot oder -toast als Mini-Frühstück knabbern.

Tipp: Bei stärkeren Beschwerden noch im Bett eine Tasse heißes Wasser schluckweise trinken. Lassen die Beschwerden nach, ein nährstoffreiches Frühstück ergänzen.


Was ist der ideale Altersabstand zwischen Geschwistern?
Zum Ergebnis
Essen Sie gesünder, seit Sie Kinder haben?
Zum Ergebnis