{{suggest}}


#WirktLokal – Das leistet die Apotheke vor Ort

Ob Infos zur Gesundheitsvorsorge, Hilfe bei Krankheiten oder fachkundige Beratung rund um Medikamente: Unser Symbol zeigt Ihnen, was Apotheken alles leisten

von Baby und Familie, 29.01.2019
AU Wirkt Lokal

Wenn es um die eigene Gesundheit geht, brauchen wir schnelle, kompetente Hilfe und jemanden, der uns verständlich sagt, was wichtig ist. Viele Menschen finden einen solchen Ansprechpartner in ihrer Apotheke vor Ort. Und das im Notfall 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche im Nacht- und Notdienst.

Unter dem Motto #WirktLokal weist Baby und Familie gemeinsam mit den anderen Apothekenkundenmagazinen des Wort & Bild Verlags auf die besondere Kompetenz der Apothekenteams hin - bei vielen unterschiedlichen Themen.

AU Wirkt Lokal Logo

Bei folgenden Anliegen kann deshalb der Gang in die Apotheke der richtige Schritt sein:

In Eile und kein Arzttermin: In der Apotheke muss niemand lange warten. 3,6 Millionen Patienten versorgen Apotheken täglich.

Nachts plötzlich Fieber: 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, auch an Feiertagen ist eine Apotheke in Ihrer Nähe dienstbereit, um Ihnen zu helfen. 478 000 Stunden Nacht- und Notdienste leisteten die Apotheken 2017.

Fürsorglich für Kinder: Bis zu zwölfmal pro Jahr kann ein Kind an einem grippalen Infekt erkranken. Praktisch, wenn dann Medikamente im Haus sind. Die Apotheke stellt Ihnen ein Notfall-Set zusammen.

Peinliches Problem: Nicht über alles spricht man gerne. Apotheken bieten Extra-Räume für diskrete Gespräche.

Urlaubsreif: Die Apotheke stellt Ihnen eine Reiseapotheke zusammen, die alles Nötige enthält – und trotzdem in den Koffer passt.

Empfindliche Haut: In der Apotheke weiß man, was in Cremes und Salben steckt und empfiehlt Produkte, die Ihrer Haut guttun.

Gesundheitsbewusst: Über 2500 Menschen ließen 2016 in einer Apotheke ihr Diabetes-Risiko testen. Hier erkennt man Gesundheitsgefahren und klärt auf.

Chronisch krank: Wer auf Arzneien angewiesen ist, findet hier Hilfe. Alle 15 Sekunden wird in einer deutschen Apotheke ein Therapieproblem erkannt und gelöst.

Allergisch: 13 Millionen individuelle Rezepturen stellen deutsche Apotheken pro Jahr her. Unter anderem für Menschen, die industriell gefertigte Arzneien nicht vertragen.

Überblick über die Tabletten verloren: Die Apotheke weiß, wann und wie Sie Ihre Medikamente nehmen sollen. Hier werden Sie auch informiert, wenn sich Ihre Mittel nicht vertragen.

Schlecht zu Fuß: Wer nicht in die Apotheke kommen kann, bekommt seine Arzneien geliefert – und zwar dreimal schneller, als es andere schaffen. Rund 250 000 Botengänge erledigen deutsche Apotheken täglich.


Essen Sie gesünder, seit Sie Kinder haben?
Zum Ergebnis
Wie wichtig ist Ihnen ein einheitlicher Familienname?
Zum Ergebnis