Vorsorgeuntersuchungen: Die J2

Kurz vor dem Erwachsenenalter sollen Jugendliche noch einmal gesundheitlich durchgecheckt werden: Dazu gibt es die J2

von Daniela Frank, 05.09.2013

Für Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahren ist die J2 gedacht


J2 – Fast erwachsen: Alles im Griff?

Wann findet die J2 statt? Die J2 wird für Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahren empfohlen. Zusammen mit der U7a, der U10 und U11 wurde sie nachträglich eingeführt, um bestehende Lücken zu schließen. Sie wird jedoch nicht von allen Kassen bezahlt.

Was passiert bei der J2? Die J2 richtet sich an Jugendliche in einer Phase, in der sie wichtige Weichen für ihr späteres Erwachsenenleben stellen. Sie sollen gesundheitlich durchgecheckt und seelisch unterstützt werden. Denn die Gesundheit spielt unter anderem auch bei der Berufswahl eine Rolle: Zum Beispiel könnten Allergien oder eine Diabeteserkrankung gegen bestimmte Berufe sprechen. Außerdem prüft der Arzt bei der J2, ob eventuell Pubertäts- oder Sexualitätsstörungen vorliegen. Zudem ist die körperliche Entwicklung für ihn von Interesse: Zum Beispiel schaut er nach möglichen Fehlhaltungen oder Schilddrüsenproblemen.

Gut zu wissen: Der Arzt berät den Jugendlichen bei der J2 zum Sexual- und Sozialverhalten sowie der Berufswahl – auf Wunsch auch in einem vertraulichen Gespräch, ohne Eltern.


Wie hat Ihr Kind schwimmen gelernt?
Zum Ergebnis
Lassen Sie Ihr Kind entsprechend der Empfehlungen impfen?
Zum Ergebnis