{{suggest}}


Vampir- und Hexenparty

Düstere Blutsauger und geheimnisvolle Hexen – dieses Motto ist zum Gruseln und macht Kindern besonders viel Spaß. Unsere Ideen eignen sich auch für eine Halloweenparty

von Vanessa von Blumenstein, aktualisiert am 17.01.2018
Kind als Fledermaus verkleidet

Diese Fledermaus beweist: Es muss nicht immer das Vampirkostüm sein


Dekoration für die Gruselparty

Auf Besen reitende Hexen und blutrünstige Vampire sind bei diesem Fest die Partygäste. Verwandeln Sie Ihr Wohnzimmer in eine dunkle Gruft. Dimmen Sie das Licht, drehen Sie die Lampen zur Wand und stellen Sie Laternen auf – das sorgt für unheimlich flackerndes Licht. Die Festtafel verhüllen Sie mit einem bodenlangen schwarzen Tuch. Besonders gruselig: Den Tisch mit Plastikknochen und Spinnweben schmücken. An Halloween gibt es in vielen Läden spezielle Halloween-Artikel zu kaufen – zum Beispiel Spinnennetze, die sich quer durch den Raum spannen lassen und in denen man so allerlei Ungeziefer befestigen kann wie Plastikspinnen und Fledermäuse.

Verkleidung für die Gruselparty

Für die Verwandlung in einen kleinen Vampir benötigt Ihr Sprössling schwarze Kleidung von Kopf bis Fuß, einen schwarzen Umhang und Faschingsschminke.

Um ein Vampirgesicht zu schminken, das alle erschauern lässt, benötigen Sie weiße Gesichtsschminke, Schminkstifte in Rot und Schwarz, grünen und roten Lidschatten (ohne Schimmerpartikel) plus Pinsel. Grundieren Sie zunächste das Gesicht des angehenden Blutsaugers bis zum Haaransatz und inklusive der Ohren mit der weißen Schminke. Wichtig ist, dass die Augenbrauen nicht mehr sichtbar sind. Auch der Hals sollte weiß sein. Zeichnen Sie nun mit dem schwarzen Schminkstift die Augenbrauen in Form eines nach oben offenen Dreiecks. Anschließend die Lippen des Vampirs mit dem schwarzen Stift umranden und mit dem roten ausmalen. Blutstropfen an Mundwinkel und Kinn dürfen natürlich nicht fehlen. Ein besonders ungesundes Aussehen – genau so, wie es sich für einen lichtscheuen Vampir eben gehört – verleiht ein Hauch grüner Lidschatten unter den Augen und roter auf dem beweglichen Lid bis unter die Augenbrauen.

Ihre Tochter möchte lieber als kleine Hexe die Gruselparty aufmischen? Kein Problem. Auch das Hexenkostüm ist nicht besonders aufwendig: Es besteht aus einem zerissenen Rock und einem spitzen Hexenhut. Für den Hexenrock können Sie einen alten Rock, möglichst in dunklen Farben, aus Ihrem eigenen Fundus umändern. Schneiden Sie dazu große Zacken in den Saum und machen Sie ein paar Löcher in den Stoff. Um den Rock an die Kindergröße anzupassen, genügen ein paar Stiche oder Sicherheitsnadeln. Denn: Ein Hexenrock darf nicht ordentlich aussehen! Peppen Sie den Rock mit bunten Fetzen auf, die Sie annähen. Zum Rock trägt die kleine Hexe ein schwarzes T-Shirt und auffällige, zerlöcherte Strumpfhosen. Den Hexenhut gibt es zur Faschingszeit günstig zu kaufen.

Rezepte für die Gruselparty

Blutroter Vampir-Cocktail

Für 8 Gläser: 400 ml Früchtetee, 400 ml roter Johannisbeersaft oder Traubensaft, 400 ml Mineralwasser, 1 Zweig Minze nach Belieben

Zubereitung:

Minzezweig mit Tee, Saft und Mineralwasser aufgießen. Nach Belieben Eiswürfel darin schwimmen lassen.

Tipp: Fruchtsaft, Gummibärchen oder Fruchtstücke mit Wasser in Eiswürfelbehältern mit witzigen Formen einfrieren, vor dem Servieren in das Glas geben.

Pizza

Pizza Margherita

Für 4 Kinder:

Für den Teig: 1/2 Würfel Hefe (20 g), 1 Prise Zucker, 300 g Weizenmehl Type 550 (backstark), Salz, 4 EL Olivenöl, frische Kräuter (z.B. Oregano, Basilikum), 250 g Pizza-Tomaten (Tetrapack oder Dose), 2 reife Tomaten in Scheiben, Pfeffer, 2 Päckchen Mozzarella (ca. 250 g)

Zubereitung:

Die Hefe zerbröckeln, mit 1/8 l lauwarmem Wasser und Zucker verrühren. Mit Mehl, 1 TL Salz und Öl in eine Schüssel geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen, bis sich die Teigmenge verdoppelt hat.

Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig nochmals durchkneten. Auf Backpapier rechteckig ausrollen und mit dem Papier aufs Blech legen (oder in ein rundes Pizzablech geben).

Kräuter waschen und trocken schwenken. Blätter grob hacken. Pizza-Tomaten mit Kräutern verrühren, auf dem Teig verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen. Frische Tomatenscheiben darauf legen. Mozzarella in Scheiben schneiden, den Teig gleichmäßig damit belegen. Pizza im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen.

Partytipp: Bereiten Sie den Teig vor und überlassen Sie das Belegen den Kindern. Aus Pizza Margherita kann sich jedes Kind seine Lieblingspizza kreieren. Stellen Sie einfach Schälchen mit weiteren Zutaten bereit, zum Beispiel mit Salami, Schinken, Pilzen, Paprikastreifen, Oliven, Thunfisch oder Ananas.

Spiele für die Gruselparty

Wattebausch-Pusten

Für dieses Spiel benötigen Sie lediglich einen Wattebausch und einen Tisch. Die kleinen Hexen und Vampire sitzen sich an beiden Längsseiten des Tisches gegenüber. Legen Sie nun den Wattebausch in die Mitte des Tisches. Die Kinder müssen nun versuchen, den Wattebausch über die jeweils gegenüber liegende Tischkante zu pusten. Die Gruppe, der dies gelingt, bekommt einen Punkt.

Stopp-Tanz

Bei diesem Spiel tanzen die Kleinen zu ihrer Lieblingsmusik. Jedesmal, wenn Sie die Musik plötzlich stoppen, müssen die Kinder in ihrer Bewegung gefrieren. Wer sich bewegt oder wackelt, scheidet aus.


Wie lange hat Ihre letzte Geburt gedauert?
Zum Ergebnis
Können Sie sich vorstellen, Ihre Eizellen einfrieren zu lassen?
Zum Ergebnis