Acht tolle Kostüme für Kinder

Prinzessin und Pirat kann jeder. Unsere acht Kostüm-Ideen bringen Abwechslung in den Fasching – und werden Ihre Kleinen begeistern

von Katja Töpfer, Barbara Weichs, aktualisiert am 26.01.2018

Mit unseren simplen Anleitungen zaubern Sie Ihrem Kind ein tolles Kostüm


Kinder lieben es, sich zu verkleiden! Aber Karnevalskostüme selber machen? Das kostet viel zu viel Zeit und ohne handarbeitliches Geschick wird das sowieso nichts? Von wegen! Die Kostüme, die die Münchner Stylistin Angela Skalla für uns entworfen hat, sind orginell und sehen toll aus. Und trotzdem kann man sie kinderleicht basteln, zur Not braucht man nicht mal eine Nähmaschine!

"Ich habe mehr geklebt, anstatt zu nähen", verrät die Expertin ihr Geheimnis. Das Einzige, was Sie daher an Bastelausrüstung unbedingt brauchen, ist eine Heißklebepistole. Und schon kann es losgehen. Die Anleitungen für die Kostüme finden Sie unten – damit wird Ihr Kind zum Star jeder Party!

Schminke zuerst vorsichtig testen

Das i-Tüpfelchen jedes Kostüms ist die passende Schminke. Doch hier sollten Sie aufpassen, was Sie an die Haut Ihres Kindes lassen. Denn manche Inhaltsstoffe lösen allergische Reaktionen aus. Besonders die Haut um die Augen reagiert auf Faschingsschminke mitunter sehr empfindlich. Daher sollten Sie das Make-up zunächst an einer kleinen Hautstelle in der Armbeuge ausprobieren und testen, wie die Haut darauf reagiert. Falls es juckt, brennt oder die Haut rot wird, besser auf die Maskerade verzichten.

Tipp: Manchmal hat die Haut mit Mamas Make-up weniger Probleme. Faschingsschminke aus dem Vorjahr sollte man sich genau ansehen. Hat sich Wasser oder Öl abgesetzt oder wirkt die Schminke körnig, muss man sie wegwerfen. In den Tuben könnten sich Bakterien eingenistet haben.


Wie lange waren Sie in Elternzeit?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis