Papa-Kolumne: Ist das noch Urlaub?

Wie sehr das Elternsein einen verändert, zeigt sich vor allem im Urlaub, findet unser Kolumnist Marian Schäfer
von Marian Schäfer, 08.09.2017

Die Urlaubsgestaltung vieler Eltern mag nach außen hin etwas seltsam erscheinen

W&B/Bernd Bone Buddrus

Kürzlich hatte ich Urlaub und verbrachte einige Zeit damit, Bügelperlen zu sortieren. Sie gehören nicht mir, sondern unserer Vierjährigen. Die meisten, so 20000, schenkte ihr eine Freundin zum Geburtstag. Als meine Tante noch 7000 drauflegte, kauften wir einen Sortierkasten mit 24 Fächern. So könnte unsere Tochter, dachten wir, die Perlen ordentlich nach Farben sortieren und wäre gut beschäftigt.

Seitdem sitze ich oft im Wohnzimmer an unserem großen Tisch und sortiere vor mich hin. Mit fortschreitender Elternschaft, finde ich, wird man ein bisschen wunderlich. Das Bügelperlenbeispiel zeigt das ganz gut. Dass gerade wohl viele Eltern überlegen, wie ich es überhaupt hinbekomme, seelenruhig Bügelperlen zu sortieren, so ganz für mich allein, nicht weniger. Und das auch noch im Urlaub.

Sommerlieder in Dauerschleife

Den verbrachte ich natürlich nicht nur sortierend im Wohnzimmer, sondern auch in Italien, zunächst in den Bergen. Traumhaft schön, Bauernhof aus dem 18. Jahrhundert, und Mountainbiketrails, die bestimmt Spaß gemacht hätten. War aber auch ziemlich hoch alles, die Sonne knallte, viel zu warm für die Kleinen. Zum Glück gab es die drei Esel, den Hahn, der mich gerne gezwickt hätte, und Lulu, den Hund.

Nach zwei Tagen, also eigentlich einem, wenn man An- und Abfahrt abzieht, ging es dann an die Adria. Das war auch schön. Viel Sand, Meer und nur fünfeinhalb Stunden von München entfernt. Anders ausgedrückt: keine vier Mal die CD mit den besten Urlaubs- und Sommerliedern. Hat mich übrigens nie gestört. Nur ganz am Anfang kurz, als ich, etwas abgelenkt, München Richtung Frankreich verließ.

Edles Restaurant? Lieber das mit Spielplatz nebenan!

In der Nähe der Ferienwohnung gab es auch zwei Restaurants. Ein wunderschönes, so ein richtiger Italiener, und ein anderes. Es war quasi in einen Spielplatz gebaut. Unsere beiden hatten viel Spaß auf den Rutschen.

Da fällt mir der Urlaub vergangenes Jahr ein. Lanzarote, alles inklusive, auch die Minidisco, leider. Väter und Mütter, die wie Eier legende Hühner watscheln und wie Soldaten salutieren. In Foren, habe ich gesehen, suchen einige Heimkehrer auch noch händeringend nach den Liedernamen. Vermutlich für ihre Kinder. Die waren, wenn es richtig gut wurde, nämlich oft nicht mehr auf der Bühne, sondern mit den Requisiten dahinter beschäftigt. Oder für einen Drink an der Bar.


Das neue Baby und Familie

BuF Heft Cover plan Oktober 2017

Neuer Look, mehr Lesespaß, mehr Infos »

Das Gesundheitsmagazin aus der Apotheke begleitet Schwangere und junge Eltern durch die wohl schönste und aufregendste Zeit ihres Lebens. Inklusive Kreativheft für Kinder! »

Lesen Sie auch:

Autoreise

Wie Kinder lange Autofahrten meistern »

Von Kilometer zu Kilometer werden Gequengel und Streitereien heftiger. Das muss doch nicht sein! Mit unseren Tipps überstehen Sie Autofahrten besser »

Mutter mit Kleinkind auf dem Schoß am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Mutter mit Kind arbeitet vor dem Laptop

Entwicklungsnewsletter

Erhalten Sie alle zwei Wochen Infos zum ersten Lebensjahr Ihres Kindes »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages