So funktionieren die Sinne: Das Hören

Wie funktionieren die Ohren? Unser Comic zum Vorlesen erklärt es kindgerecht. Und: Was zu laute Geräusche anrichten können

von Franziska Draeger, 28.05.2014

Musik hören sollte man nicht zu laut. Aber warum? Unser Comic erklärt es


"Warum hört Opa so schlecht, Mama?" Kindern zu erklären, was beim Hören passiert, ist gar nicht so einfach. Und dann auch noch, was Schwerhörigkeit ist? Das wird erst kompliziert. Unser Comic hilft Eltern dabei, ihrem Kleinen kindgerecht zu schildern, wie die Sinne funktionieren. In diesem Teil erfährt es auf unterhaltsame und verständliche Weise, wie das Ohr aufgebaut ist und was zu laute Geräusche anrichten können.

Das Hören: Feine Härchen tanzen zu den Tönen

Der Comic in der Bildergalerie unten eignet sich zum Vorlesen für Kinder zwischen vier und sechs Jahren. In der Geschichte hört Paul viel zu laut Musik. Mama schimpft und erklärt ihm, dass der Lärm der Gehörschnecke in seinem Ohr schaden kann. In der Schnecke sitzen kleine Hörzellen. Ihre Haare bewegen sich bei jedem Ton... Viel Spaß beim Vorlesen!

Comic: Das Hören


Wann hatten Sie nach der Geburt Ihres Kindes zum erstem Mal wieder Sex?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis