Spinat-Fischpfanne

Gesund – und noch dazu sehr lecker – ist die Kombination aus Spinat und Lachs. Spinat liefert zum Beispiel Eisen und Folsäure, Lachs Omega-3-Fettsäuren
von Julia Rotherbl, 25.10.2011
Fotolia/sinuswelle

Rezept für 4 Personen

Sie brauchen: 200 Gramm Blattspinat, 500 Gramm Lachsfilet ohne Haut und eine rote Paprika. Außerdem benötigt werden ¼ Liter Gemüsefond, 200 Gramm Sahne, 1-2 Teelöffel Zitronensaft, je eine Zwiebel und Knoblauchzehe sowie 2 Esslöffel Olivenöl, 2 Teelöffel Speisestärke, Salz, Pfeffer.

So geht's:

  1. Lachs waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden. Paprika waschen, putzen, in Würfel schneiden. Spinat waschen, Blätter grob hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  2. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Lachs 2 bis 3 Minuten braten, salzen, pfeffern und warmstellen. Zwiebel, Knoblauch und Paprika im restlichen Bratfett 3 Minuten dünsten.
  3. Fond und Stärke verrühren, gemeinsam mit Sahne in die Pfanne geben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, 5 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
  4. Spinat und Lachs dazugeben, zugedeckt noch 3 Minuten ziehen lassen.

Mutter mit Kleinkind auf dem Schoß am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Mutter mit Kind arbeitet vor dem Laptop

Entwicklungsnewsletter

Erhalten Sie alle zwei Wochen Infos zum ersten Lebensjahr Ihres Kindes »

Im Überblick

Wie oft war Ihr Kind im vergangenen Jahr krank?

Haben Sie den Geburtsmonat Ihres Kindes geplant?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages