Spinat-Fischpfanne

Gesund – und noch dazu sehr lecker – ist die Kombination aus Spinat und Lachs. Spinat liefert zum Beispiel Eisen und Folsäure, Lachs Omega-3-Fettsäuren

von Julia Rotherbl, 25.10.2011

Rezept für 4 Personen

Sie brauchen: 200 Gramm Blattspinat, 500 Gramm Lachsfilet ohne Haut und eine rote Paprika. Außerdem benötigt werden ¼ Liter Gemüsefond, 200 Gramm Sahne, 1-2 Teelöffel Zitronensaft, je eine Zwiebel und Knoblauchzehe sowie 2 Esslöffel Olivenöl, 2 Teelöffel Speisestärke, Salz, Pfeffer.

So geht's:

  1. Lachs waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden. Paprika waschen, putzen, in Würfel schneiden. Spinat waschen, Blätter grob hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  2. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Lachs 2 bis 3 Minuten braten, salzen, pfeffern und warmstellen. Zwiebel, Knoblauch und Paprika im restlichen Bratfett 3 Minuten dünsten.
  3. Fond und Stärke verrühren, gemeinsam mit Sahne in die Pfanne geben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, 5 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
  4. Spinat und Lachs dazugeben, zugedeckt noch 3 Minuten ziehen lassen.

Wann hatten Sie nach der Geburt Ihres Kindes zum erstem Mal wieder Sex?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis