Schokoladenkuchen

Von diesem Kuchen macht schon ein kleines Stück glücklich: Schokolade im Teig, Schokolade oben drauf, Mehl auf ein Mindestmaß begrenzt

von Baby und Familie, 10.06.2013

Zutaten:

200 g Schokolade (70 %), 200 g Butter, 4 Eier, 200 g Zucker, ½ Pck. Backpulver, 1 Pck. Vanillezucker, 200 g gemahlene Mandeln, 1 Prise Salz, evtl. 3 EL Mehl

So geht’s:

In einem kleinen Topf im Wasserbad die Schokolade mit der Butter langsam schmelzen lassen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Nun die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, Backpulver, Vanillezucker, Mandeln und eine Prise Salz zugeben. Alles mit der flüssigen Schokoladenbutter mischen.

Nur wenn der Teig sehr flüssig ist, drei Esslöffel Mehl dazugeben. In eine gefettete Springform füllen und auf die mittlere Schiene des Ofens stellen. Etwa 50 Minuten backen (mit Holzstäbchen testen, ob der Teig durchgebacken ist).

Extra-Tipp: Nach dem Abkühlen kann man den Schokoladenkuchen mit Puderzucker bestäuben. Für Extra-Luxus: Vollmilch-Kuvertüre (200 g) im Wasserbad schmelzen, damit den Kuchen überziehen.

 

Das Rezept stammt von Eva-Maria Callender aus Frankfurt/Main.


Wann hatten Sie nach der Geburt Ihres Kindes zum erstem Mal wieder Sex?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis