Rote-Bete-Suppe

Rote Bete schmecken eigentlich eher herbstlich: erdig und leicht süß. Mit Ingwer, Crème fraîche und Sprossen werden sie aber schnell zum frischen Frühlingsgericht
von Stefanie Becker, 07.04.2016

Tolles Farbenspiel: Rote-Bete-Suppe mit Crème fraîche und Sprossen

Stockfood Munich GmbH/Sporrer / Skowronek

Zutaten (für 4 Personen):

400 g Rote Bete
200 g mehlig kochende Kartoffeln
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 Lorbeerblatt
etwa 600 ml Gemüsebrühe
½ TL gemahlener Ingwer
Salz, Pfeffer, Kümmelpulver
2 EL Rotweinessig
3–4 EL Crème fraîche
1 Handvoll Sprossen

Zubereitung:

  • Die Rote Bete und die Kartoffeln schälen und würfeln.
  • Die Zwiebel abziehen, fein hacken und in heißer Butter glasig schwitzen.
  • Das Lorbeerblatt, die Kartoffel- und die Rote-Bete-Würfel zugeben, kurz mitschwitzen lassen, dann die ­Brühe angießen und den Ingwer einrühren.
  • Die Suppe aufkochen und etwa 30 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Das Lorbeer­blatt herausnehmen und die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Essig abschmecken.
  • Auf Schalen verteilen, jeweils einen Klecks Crème fraîche darauf geben und mit abgebrausten Sprossen bestreut servieren.

Weitere Rezept-Variante mit Roter Bete

Vollkornpenne mit Pesto und Rote-Bete-Salat

Penne mit Petersilienpesto »

Italien-Genuss! Die Pasta mit selbstgemachtem Petersilienpesto schmeckt sicher der ganzen Familie »

Mutter mit Kleinkind auf dem Schoß am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Mutter mit Kind arbeitet vor dem Laptop

Entwicklungsnewsletter

Erhalten Sie alle zwei Wochen Infos zum ersten Lebensjahr Ihres Kindes »

Wie oft war Ihr Kind im vergangenen Jahr krank?

Haben Sie den Geburtsmonat Ihres Kindes geplant?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages