Rezepte: Gesunde Snacks fürs Freibad

Sommer, Sonne, Badespaß: Im Freibad darf leckerer Proviant nicht fehlen. Bei diesen Snacks für die Kühltasche greifen kleine und große Wasserratten gerne zu

von Angelika Karl, aktualisiert am 01.06.2018

Schwimmen und planschen macht Spaß – aber auch hungrig!


Endlich Sommer und Zeit fürs Freibad oder den Badesee. Doch Planschen, Schwimmen und Toben machen hungrig. Es müssen aber nicht immer Pommes, Bratwurst oder Süßigkeiten vom Kiosk sein. Wir haben einige wertvolle Alternativen für Ihren fröhlichen Badeausflug zusammengestellt, die auch bei Kindern gut ankommen. Damit Ihre Leckereien frisch und hygienisch unbedenklich bleiben, sollten Sie diese jedoch in eine Kühlbox packen, am besten in stabile Behälter.

Tipp: Getränke zuhause anfrieren und als Kühlakkus benutzen

Statt Kühlelementen Wasser oder Saftschorlen in Plastikflaschen vor dem Transport im Eisfach kurz anfrieren, unterwegs auftauen lassen und beim Bade-Picknick kalt genießen. Damit sich Kinder richtig austoben können, sollten auch Spielzeug, Bälle, Federball, eine Frisbee-Scheibe oder Kartenspiele nicht fehlen. Sonnencreme, ein Mückenschutzmittel sowie Pflaster und Desinfektionsspray für kleinere Verletzungen müssen ebenfalls mit.


Lassen Sie Ihr Kind entsprechend der Empfehlungen impfen?
Zum Ergebnis
Wie lange waren Sie in Elternzeit?
Zum Ergebnis