{{suggest}}


Piraten-Cake-Pops

Matrosen ahoi! Diese Kokos-Kuchen-Lollies entführen kleine Piraten in die Karibik. Alternativ schmecken sie auch als Kuchen-Kugeln aus Papierförmchen

von Angelika Karl, 13.06.2016
Cakepops

Piraten-Cake-Pops: Kuchen-Kugeln mit Kokosgeschmack und Karibik-Flair


Zutaten für 16 Stück:

30 g Joghurt-Butter
1 Ei (Größe M)
50 g Puderzucker
1 Prise Salz
1/2 Bio-Limette
Rum-Aroma
75 g Kokosraspel
1 gehäufter EL Speisestärke
1/4 TL Backpulver

Für die Deko:

16 Cake-Pop-Stiele oder Holzstäbchen
150 g weiße Kuvertüre
20 g Kokosfett
Koksraspel zum Bestreuen

So wird’s gemacht:

  • Limette heiß abwaschen und abtrocknen. Von der Schale 1 TL abreiben, den Saft auspressen. Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Butter schmelzen. Ei mit Zucker, Salz und 2 Tropfen Rum-Aroma etwa 5 Minuten schaumig rühren. Kokosraspel mit Stärke und Backpulver mischen und unterheben. Flüssige Butter, Limettensaft und –schale zugeben. Alles kräftig verquirlen.
  • Den unteren Teil der Backform auf ein Blech stellen. Den Teig mit Hilfe von zwei Teelöffeln oder einem speziellen Teigportionierer in die Mulden füllen. Die Form verschließen. Die Pops auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen.
  • Form herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Cake-Pops vorsichtig aus den Mulden drücken.
  • Kuvertüre hacken, mit Kokosfett in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Cake-Pop-Stiele in die geschmolzene Kuvertüre tauchen, danach 1 cm tief in die Bällchen stecken, um diese zu fixieren. Etwa 15 Minuten trocknen lassen.
  • Kuvertüre nochmals erwärmen. Cake-Pops einzeln in die geschmolzene Kuvertüre tauchen, den Überschuss durch Drehen abtropfen lassen. Sofort mit Kokosraspeln bestreuen und kurz trocknen lassen.

Blitz-Variante: Die Pops ohne Stiele in Papierförmchen servieren oder statt Cake-Pop-Stielen fertige Keks-Sticks mit weißer Schokolade verwenden. Diese einfach nach dem Dekorieren in die fertigen Pops stecken.


Teilen Sie sich die Elternzeit mit Ihrem Partner?
45.41%
32.56%
17.34%
4.68%
Ja, der Papa nimmt die zwei Vätermonate
Nein, bei uns bleibt nur die Mama daheim
Klar, beide möglichst zu gleichen Teilen
Nein, die nimmt komplett der Papa
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3096
Geben Sie Ihrem Kind homöopathische Mittel?
Zum Ergebnis