{{suggest}}


Osterlamm zum Backen

Der wichtigste Bewohner eines christlichen Osternests ist das Osterlamm. Aus Rührteig in einer speziellen Form gebacken und mit Zucker bestäubt schmeckt es zum Osterbrunch oder zum Kaffee

von Julia Schulters, aktualisiert am 15.04.2019
Osterlamm

Das brauchen Sie:

250 g weiche Margarine, 250 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, ½ Röhrchen Zitronen­aroma, 4 Eier, 250 g Mehl, 1 TL Backpulver, Paniermehl und ­eine Osterlamm-Backform

So geht’s: ­

Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Das Aroma und die Eigelbe dazugeben und kurz weiterschlagen. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und portions­weise unterheben. Backform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Dann vorsichtig den Teig einfüllen, sodass keine Luftblasen entstehen.

Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze eine Stunde backen. Bestreuen Sie das abgekühlte Lamm mit Puderzucker.


Mit den Kindern in den Urlaub: Was überwiegt – Stress oder Entspannung?
Zum Ergebnis
Sind Sie auf Anhieb schwanger geworden?
Zum Ergebnis