Kürbissuppe mit Kokosmilch

Fruchtig scharf: Mit Orangensaft, Gewürzen und Kokosmilch wird unsere Kürbissuppe gemacht. Mmmmhhh, sehr lecker!

von Baby und Familie, 17.01.2014

Zutaten für vier Portionen:

1 Hokkaido-Kürbis (ca. 700 g), etwas Öl zum Anbraten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Dose Kokosmilch, 250 ml Gemüsebrühe (Instant), 1 daumengroßes Stück Ingwer, 150 ml Orangensaft, Salz, Pfeffer, Currypulver, Cayennepfeffer, frischer Koriander

So geht’s:

Die Zwiebel und den Knoblauch würfeln und in heißem Öl in einem Topf bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Den Kürbis in der Zwischenzeit halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch samt Schale grob würfeln und kurz mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Bei geschlossenem Deckel alles etwa 15 Minuten lang dünsten, bis der Kürbis weich ist.

Nun die Kokosmilch hinzufügen und die Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Anschließend alles aufkochen lassen, den fein geriebenen Ingwer hinzufügen. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Currypulver und dem Cayennepfeffer abschmecken. Wenn die Suppe zu dick ist, mit etwas heißer Gemüsebrühe strecken. Mit frischem Koriander bestreuen.

 

Das Rezept stammt von Hanne Blank aus München


Wann hatten Sie nach der Geburt Ihres Kindes zum erstem Mal wieder Sex?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis