Hühnerfrikassee

Für ein leckeres Frikassee eignet sich ein am Vortag gekochtes Huhn am besten. Das ideale Reste-Rezept!
von Anne-Bärbel Köhle, 05.03.2015

Zutaten (für 4 Personen):

1 gekochtes Suppenhuhn
2 Stangen Stauden­sellerie
1 kleiner Kohlrabi
1 l Hühnerbrühe (frisch oder instant)
50 g Butter
50 g Mehl
5 EL Weißwein
2 EL Crème fraiche
Worcestersoße
Zitronensaft
1 Pr. Zucker
Salz

Zubereitung:

  • Möhren ­schälen, Sellerie waschen, eventuell Fäden abziehen. ­­Beide Gemüse schräg in 1 cm ­breite Scheiben schneiden, Kohlrabi schälen, in ­dünne, mundgerechte Stifte schneiden.
  • Möhren, Sellerie und Kohl­rabi in etwa 300 ml ­Brühe acht Minuten garen. Dann in ein Sieb ab­gießen.
  • Das Suppenhuhn entbeinen, die Haut entfernen, das Fleisch in kleine Stücke schneiden und beiseitestellen. 
  • Die Butter zerlassen, das Mehl bei nicht allzu großer ­Hitze zugeben und kurz darin anschwitzen. Den Wein zugeben, etwas einköcheln lassen. Dabei mit dem Schneebesen rühren, sodass ­keine Klümpchen entstehen. Nach und nach die restliche Hühnerbrühe angießen und immer weiterrühren. Crème fraiche unter­rühren. 
  • Die Soße mit Salz, Pfeffer, Worcestersoße, einer Prise Zucker und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.
  • Fleisch und Gemüse in die Soße geben und darin vorsichtig erwärmen. Auf Schälchen verteilen und mit gekochtem Reis servieren.

Tipp:

Essen Kinder oder Schwangere mit, den Wein und die Worcestersoße weg­lassen und etwas mehr Brühe zugeben.


Mutter mit Kleinkind auf dem Schoß am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Mutter mit Kind arbeitet vor dem Laptop

Entwicklungsnewsletter

Erhalten Sie alle zwei Wochen Infos zum ersten Lebensjahr Ihres Kindes »

Im Überblick

Wie oft war Ihr Kind im vergangenen Jahr krank?

Haben Sie den Geburtsmonat Ihres Kindes geplant?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages