Herz-Brownies

Zartschmelzend mit knackigen Mandeln und Nüssen: Diesen Brownies kann kein Schokoholic widerstehen. Mit Deko- oder mit essbaren Herzen werden sie zum süßen Geschenk
von Angelika Karl, 04.05.2016

Mini-Schokokuchen: Unsere Brownies sehen zum Reinbeißen lecker aus

Stockfood/Rua Casthilo

Grundrezept für 1 tiefes Blech (16 Stück):

125 g Zartbitterschokolade
70 g gehackte Walnusskerne
75 g Mehl
10 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
3 Eier
150 g Zucker
Salz
120 ml Öl (z.B. Sonnenblumenöl)

Zum Verzieren:
Schokoglasur
geschälte Mandeln
Deko-Herzen nach Belieben

So wird’s gemacht:

  • Schokolade über dem heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.
  • Nüsse mit Mehl, Kakao und Backpulver mischen.
  • Eier mit Zucker und 1 Prise Salz etwa 10 Minuten cremig aufschlagen. Öl und flüssige Schokolade zügig unterrühren. Mehlmischung und Nüsse unter den Teig heben.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen. 1 tiefes Blech mit Backpapier auslegen. Teigmasse auf dem Blech verteilen, die Oberfläche glatt streichen. Etwa 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  • Nach dem Abkühlen mit Schokoglasur, Mandeln und Deko-Herzen verzieren.

Blitz-Variante: Den Teig aus einer fertigen Backmischung mit Backform zubereiten und nach Belieben verzieren. Dabei können schon Kleinkinder mithelfen.


Darf's noch schokoladiger sein?

Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen »

Von diesem Kuchen macht schon ein kleines Stück glücklich: Schokolade im Teig, Schokolade oben drauf, Mehl auf ein Mindestmaß begrenzt »

Mutter mit Kleinkind auf dem Schoß am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Mutter mit Kind arbeitet vor dem Laptop

Entwicklungsnewsletter

Erhalten Sie alle zwei Wochen Infos zum ersten Lebensjahr Ihres Kindes »

Rezepte zum Muttertag

Mädchen mit Herz

Frühstücksrezepte zum Muttertag »

Mit Liebe gemacht: Leckere Verwöhn-Rezepte und Überraschungen, bei denen schon die Kleinen bei der Zubereitung helfen können  »

Himbeertorte

Rezepte: Backen zum Muttertag »

Liebe geht durch den Magen. Deshalb ist die beste Muttertagsüberraschung: Etwas Selbstgebackenes. Wir haben einfache Rezepte, bei denen Kinder mithelfen können »

Wie oft war Ihr Kind im vergangenen Jahr krank?

Haben Sie den Geburtsmonat Ihres Kindes geplant?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages