{{suggest}}


Halloween-Rezepte: Kürbismuffins

aktualisiert am 23.10.2013
Kürbismuffin

Für 12 Stück (1 Muffinblech): 250 g ausgelöstes Kürbisfruchtfleisch, 150 g Butter oder Margarine, 200 g Zucker, 3 große Eier, 1 TL Zimt, 200 Mehl Type 1050, 1/2 Päckchen Backpulver

Zubereitung: Die Mulden des Muffinblechs einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Kürbis pürieren oder sehr klein würfeln. Butter oder Margarine mit Zucker, Eiern und Zimt verquirlen. Das Kürbisfruchtfleisch unterrühren. Mehl und Backpulver kurz untermischen. Den Teig in das Muffinblech oder in die Förmchen füllen. Auf mittlerer Schiene bei 180°C etwa 20 Minuten backen.

Dekotipp 1: 150 g Puderzucker mit 4 EL Zitronensaft verrühren. Die Muffins damit glasieren. Trocknen lassen. Mit bunter Zuckerschrift aus der Tube furchterregende Gesichter aufmalen.

Dekotipp 2: Aus orangefarbenem Tonpapier kleine Kürbisgesichter basteln, auf einen Zahnstocher kleben und in die Muffins stecken. (Vorsicht: Achten Sie darauf, dass die Deko nicht aus Versehen "mitgegessen" wird!)

Rezeptvariante: Apfel-Zimt-Muffins: Das Kürbisfruchtfleisch durch 2 fein geraspelte Äpfel (geschält, entkernt) ersetzen.


Wie lange hat Ihre letzte Geburt gedauert?
Zum Ergebnis
Können Sie sich vorstellen, Ihre Eizellen einfrieren zu lassen?
Zum Ergebnis