Grundrezept Schweinebraten

Die hohe Kunst des Schweinebratens ist eine knusprige Kruste und ein saftiges Fleisch. So gelingt der Braten

von Anne-Bärbel Köhle, 26.05.2015

Zutaten für 4-6 Personen:

3 Zwiebeln
2 Möhren
150 g Knollensellerie,
1-2 EL Pflanzenöl
1,2 kg Schweine­schulter (küchenfertig, mit Schwarte)
Salz
Pfeffer
ca. 500 ml Fleischbrühe

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  • Zwiebeln, Möhren und Sellerie schälen. Die ­Zwiebeln und den Sellerie in Spalten, die Möhren in Scheiben schneiden. Eine Bratreine mit Öl auspinseln und das Ge­müse ­hineingeben.
  • Im Ofen etwa 15 Minuten bräunen lassen, mit circa 250 ml Wasser ablöschen.
  • Das Fleisch ab­brausen, ­trocken tupfen und mit der Schwarte nach unten in die Flüssigkeit legen. Die Fleischseite salzen, pfeffern und im Ofen etwa 30 Minuten schmoren lassen.
  • Den Braten herausnehmen, die weiche Schwarte rautenförmig einschneiden. Mit der Schwarte nach oben wieder in die Reine legen, salzen, pfeffern, etwas Brühe angießen und im Ofen weitere circa 2 Stunden garen. Ab und zu die restliche Brühe angießen und, falls nötig, noch ein wenig Wasser ergänzen.
  • Den Braten aus der Bratenflüssigkeit nehmen und auf das Gitter im Ofen legen (falls nötig, die Ofentemperatur auf 240° C Oberhitze erhöhen, um eine schöne Kruste zu bekommen). Das Gemüse in der Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken, Soße und Braten zu Knödel und Weißkrautsalat servieren. Guten Appetit!

Wann hatten Sie nach der Geburt Ihres Kindes zum erstem Mal wieder Sex?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis