Grünes Fischcurry

Ein exotisches Highlight: Das Fischcurry mit Kokosmilch, Ananas und Gemüse schmeckt fruchtig lecker und liefert nicht nur Schwangeren und Kindern Jod und Vitamine
von Julia Rotherbl, aktualisiert am 22.03.2013
Fotolia/Exyne

Zutaten für 2 Personen:

300 Gramm Seelachsfilet, 125 Gramm Langkornreis (Parboiled), 80 Gramm Tiefkühl-Erbsen, 80 Gramm grüne Bohnen (evtl. tiefgekühlt), eine halbe rote Paprika, eine Lauchzwiebel, eine halbe kleine Dose Ananas, 200 Milliliter Kokosmilch, ½ Esslöffel grüne Currypaste sowie einen halben Bund Koriander oder Thai-Basilikum.

So geht's:

Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Bohnen putzen, Paprika klein würfeln, Lauchzwiebel in Stücke schneiden. Ananasstücke abtropfen lassen und gegebenenfalls noch klein würfeln.

Kokosmilch aufkochen, Currypaste unterrühren, Erbsen und Bohnen zugeben und zehn Minuten köcheln lassen. Paprika und Lauchzwiebel hinzugeben und weitere fünf Minuten köcheln lassen.

Fischfilet waschen, trockentupfen, in Stücke schneiden. Den Fisch in der heißen Kokossauce fünf bis sieben Minuten gar ziehen lassen (er sollte durchgegart sein), dann Ananas zugeben und abschmecken. Kräuter grob hacken und darüberstreuen. Dazu den Reis servieren.


Pro Portion: Etwa 635 Kilokalorien, 8 Milligramm Eisen, 61 Mikrogramm Folsäure, 307 Mikrogramm Jod.


Mutter mit Kleinkind auf dem Schoß am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Mutter mit Kind arbeitet vor dem Laptop

Entwicklungsnewsletter

Erhalten Sie alle zwei Wochen Infos zum ersten Lebensjahr Ihres Kindes »

Im Überblick

Wie oft war Ihr Kind im vergangenen Jahr krank?

Haben Sie den Geburtsmonat Ihres Kindes geplant?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages