{{suggest}}


Graupensuppe mit Kassler

Kassler und Kraut – ein unschlagbares Duo? Nicht unbedingt: Unser raffiniertes Rezept kombiniert die herzhaften Koteletts mit Graupen

von Anne-Bärbel Köhle, 18.03.2014
Graupensuppe mit Kassler

Zutaten für 4 Personen:

2 Kasslerkoteletts, 2 Lorbeerblätter, 2 Wacholderbeeren, 1 Prise Nelke, 1 Prise Muskat, Pfeffer, Salz, 1,5 l Instant-Gemüsebrühe, 250 g TK-Leipziger-Allerlei, 4 Kartoffeln, 200 g mittelgroße Graupen, 1 Bund frische Petersilie

So geht’s:

Kassler mit Gewürzen und der Instant-Brühe 30 Minuten lang köcheln. Gleichzeitig in einem zweiten Topf die Graupen in reichlich ­kochendes Salzwasser geben und in etwa 30 Minuten bissfest garen. Nach Ende der Garzeit das Kassler aus der Brühe nehmen, abkühlen lassen, in ein Zentimeter große Würfel schneiden.

Kartoffeln (am besten festkochend) schälen, in Würfel schneiden, mit dem Leipziger Allerlei in der Brühe gar ­kochen. Die Graupen abschütten und zum Gemüseeintopf geben. Nelke, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter aus dem Eintopf entfernen, die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen und mit gehackter Petersilie bestreuen. Dazu passt Weißbrot.

Tipp: Der Eintopf lässt sich prima vor­kochen. Wer Zeit sparen will, macht die ­doppelte Menge und friert die Hälfte ein!



Das Rezept stammt von Ute Hoppe aus Groß Rosenburg.


Ab welchem Alter konnte Ihr Kind laufen?
Zum Ergebnis
Wer macht bei Ihnen mehr im Haushalt?
Zum Ergebnis