Gemüse-Eintopf mit Putenfilet

Dieser köstliche Eintopf mit Kürbis, Kartoffeln und Pute wärmt an kalten Tagen – und wird auch rasch zum Babybrei

von Angelika Karl, 10.12.2015

Wärmender Gemüse-Eintopf mit Kürbis, Kartoffeln und Putenfilet


Zutaten für 2 Erwachsene und 1 Baby:

2 EL Öl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 g Lauch
1 Fenchelknolle
100 g Möhren
250 g Hokkaido-Kürbis (Fruchtfleisch)
250 g kleine Kartoffeln
ca. 400 ml Hühnerbrühe (Instant)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
geriebene Muskatnuss
Saft und etwas abgeriebene Schale einer 1/2 Bio-Zitrone
frischer Thymian
250 g Putenbrustfilet
gehackte Petersilie nach Belieben

Außerdem für den Babybrei:

2 EL milder Apfel- oder Orangensaft
1 EL Rapsöl

Zubereitung:

  • Lauch, Fenchel, Möhren und Kürbis waschen, putzen. Lauch in Ringe, Fenchel in Streifen schneiden. Möhren schälen, mit dem (ungeschälten) Kürbis grob würfeln.
  • Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein hacken. Kartoffeln gründlich waschen, eventuell abbürsten oder schälen, halbieren oder vierteln.
  • 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Lauch darin andünsten. Fenchel, Möhren, Kürbis und Knoblauch kurz mitdünsten. Mit der Brühe ablöschen.
  • Kartoffeln und 1-2 Thymianzweige zufügen. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Alles kurz aufkochen, zugedeckt bei milder Hitze etwa 10 Minuten bissfest garen.
  • Inzwischen das Filet grob würfeln oder in Streifen schneiden, leicht salzen und pfeffern. In einer Pfanne in restlichem Öl knusprig braten.
  • Thymianzweig entfernen. Den Eintopf mit Zitronensaft, -schale, Gewürzen und Kräutern (Petersilie, Thymian, etwas Fenchelgrün) abschmecken. Eventuell noch etwas heiße Brühe unterrühren. Putenfilet unterheben und kurz miterhitzen.

Tipp: Eintopf auf Teller oder Suppentassen verteilen. Mit je 1 Spritzer Kürbiskernöl garnieren.

 

Für den Kürbis-Kartoffel-Brei mit Pute (ab 5. bis 7. Monat):

  • Etwa 30 g ungewürztes rohes Putenfilet sehr klein schneiden.
  • Mit 1 kleinen geschälten Kartoffel (50 g) und 100 g geschältem Kürbisfruchtfleisch in Würfeln in ca. 3 EL Wasser etwa 10 Minuten weich garen.
  • Alles mit 2 EL mildem Apfel- oder Orangensaft und 1 EL Rapsöl pürieren.
  • Ist der Brei zu fest, etwas Wasser einrühren.

Wie lange waren Sie in Elternzeit?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis