Fischsuppe mit Paprika

Leichte Suppe für kalte Tage: Unser Rezept mit Fisch und Paprika liefert Jod, gesunde Fettsäuren und Vitamin C
von Julia Rotherbl, aktualisiert am 06.08.2013
Panthermedia/Helma S.

Rezept für 2 Personen

Sie brauchen: 200 Gramm Seelachsfilet, 700 Milliliter Gemüsebrühe sowie je eine rote und eine gelbe Paprikaschote. Weitere Zutaten sind ein Esslöffel Zitronensaft, eine rote Zwiebel, ein Teelöffel Tomatenmark, ½ Teelöffel getrocknete Kräuter der Provence, edelsüßes Paprikapulver, zwei Esslöffel Olivenöl sowie Jodsalz und Pfeffer.

So geht's:

Seelachsfilet kalt abspülen, trockentupfen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Paprika waschen, putzen und in Würfel schneiden.

Ein Esslöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Paprika und getrocknete Kräuter hinzufügen und kurz ebenfalls andünsten. Mit der Brühe ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Circa 10 Minuten köcheln lassen, dann das Tomatenmark einrühren.

Fischwürfel trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Paprikapulver bestäuben. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Fischwürfel darin bei mittlerer Hitze rundherum braten (sie sollten durchgebraten sein). Auf die Suppenteller verteilen. Suppe abschmecken und darübergießen.

 

Pro Portion: Etwa 220 Kilokalorien, 2 Milligramm Eisen, 51 Mikrogramm Folsäure, 205 Mikrogramm Jod.


Unsere Newsletter

Mutter mit Kleinkind auf dem Schoß am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Im Überblick

Kinderüberraschung: Haben Sie das Geschlecht Ihres Nachwuchses vor der Geburt gewusst?

Wie oft war Ihr Kind im vergangenen Jahr krank?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages