Ernährung und Bewegung: Endlich Abnehmen im Alltag

Zwischen Job und Mamasein fehlen Zeit und Motivation zum Abnehmen? Dieser Ernährungs- und Bewegungsplan hilft Ihnen dabei, dass die Pfunde purzeln

von Anja Kopf und Beatrice Sobeck, aktualisiert am 17.04.2018
Workout

Gelegentlich etwas Bewegung unterstützt das Abnehmen


Der Blick auf die Waage? Ernüchternd. Der Blick in den Kleiderschrank schockierend – nichts passt mehr so richtig. Eigentlich wissen wir doch, wie es geht. Obst und Gemüse essen, sich Zeit nehmen, selbst kochen, Fastfood meiden – in der Theorie kennen wir die Fakten, wie wir uns ausgewogen ernähren sollten, um normalgewichtig zu sein beziehungsweise abzunehmen. Dazu noch ein bisschen mehr Bewegung und schon sollte der Zeiger auf der Waage den Abwärtstrend einläuten. Aber nach einem ausgefüllten Tag, bei dem wir mal wieder Job, Kind und Haushalt erfolgreich unter einen Hut gebracht haben, freuen wir uns über den Pizzalieferdienst und die Couch.

Wie wir aus diesem Teufelskreis herauskommen? Indem wir nach und nach unsere Gewohnheiten ändern. Eine Unterstützung bietet dabei dieser Ernährungs- und Bewegungsplan, der zusammen mit Professor Dr. Christine Graf von der Deutschen Sporthochschule Köln, Sportwissenschaftlerin Carolin Heilmann und Ernährungswissenschaftlerin Angelika Karl erarbeitet wurde.

Lust bekommen? Dann probieren Sie den Plan aus und schreiben Sie uns, wie erfolgreich Sie waren.

Leichter Abnehmen mit mehr Bewegung

In fünf Schritten gibt dieser Plan eine Anleitung, wie Sie eine ausgewogene und leichte Küche in Ihren Alltag einbringen und dadurch die Pfunde purzeln lassen. Das Besondere: Sie können sich den Essensplan nach Ihren Vorlieben zusammenstellen.
Wie Sie zusätzlich für mehr Bewegung sorgen, zeigt Ihnen ein Bewegungsplan. Ergänzend dazu finden Sie in der unten stehenden Galerie sechs verschiedene Kraftübungen.

Sechs Kraftübungen für das tägliche Workout


Haben Sie in der Stillzeit Alkohol getrunken?
Zum Ergebnis
Wie hat Ihr Kind schwimmen gelernt?
Zum Ergebnis