Erdbeer-Blätterteig-Tarte

Süße Beeren auf einer Vanillecreme und knusprigem Blätterteig. Sehr originell und garantiert ein Genuss. Probieren Sie's doch mal

von Baby und Familie, aktualisiert am 01.08.2013
Erdbeertarte

Zutaten für zehn Stücke:

1 Packung (270 g) frischer Blätterteig (aus dem Supermarkt-Kühlregal), 400 g Erdbeeren, 4 Eigelb, 75 g Zucker, 6 EL Speise­stärke, 750 ml Milch, Mark einer ­Vanilleschote, 1 EL Paniermehl, 3 EL Erbeerkonfitüre

So einfach geht’s:

Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, in der ­Packung etwa zehn Minuten ruhen lassen. Eine Springform (Durchmesser 32 cm) ein­fetten. Blätterteig entrollen, mit Wasser bestreichen, quer zusammenklappen. Auf ­einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche auf 32 x 32 cm aus­rollen. Daraus einen Kreis (ø 32 cm) schneiden, in die Form legen, andrücken, mit einer Gabel einstechen.

Im vorgeheizten Backofen ­(E-Herd 200° C/Gas Stufe 3) 15 bis 20 Minuten leicht braun backen, herausnehmen. Teig auskühlen lassen. Erdbeeren putzen und halbieren. Eigelbe und Zucker cremig schlagen. Stärke und 100 ml Milch glatt rühren, mit dem Vanillemark unter die ­Eigelb-Zucker-Mischung geben.

Restliche Milch aufkochen, mit dem Schneebesen nach und nach unter die Stärke-­Milch-Mischung rühren. Milch zurück in den Topf gießen, kurz aufkochen lassen. Den Blätterteig auf eine Tortenplatte legen, mit Paniermehl bestreuen. Tortenrand um­legen, die Creme einfüllen, etwas fest werden lassen und mit Erdbeeren belegen. Kuchen etwa drei Stunden lang im Kühlschrank kalt stellen.

Extra-Tipp: Vor dem Servieren 3 EL Erdbeerkonfitüre mit 2 EL Wasser verrühren, aufkochen, Tarte damit beträufeln.

 

Das Rezept stammt von Kerstin Geradts aus Heinsberg.


Haben Sie in der Stillzeit Alkohol getrunken?
Zum Ergebnis
Wie hat Ihr Kind schwimmen gelernt?
Zum Ergebnis