Entenbrust mit Maroni und Cranberrys

Eine zartrosa Entenbrust – was für ein Festessen! Mit der leckeren Maroni-Cranberry-Mischung und Bandnudeln als Beilagen schmeckt sie auch Kindern gut

von A. Karl, 10.12.2012

Für 4 Personen: 200 g Cranberrys (Glas), 400 g Maroni (vorgekocht, vakuumiert), 1/4 TL Rosmarin (getrocknet), 1/4 TL Thymian (getrocknet), 150 ml Entenfond (Glas), Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zimt, 2 Entenbrustfilets mit Haut (à 200 g), 2 EL Öl, 100 ml Orangensaft, 4 Zweige Rosmarin, 100 g Frischkäse (0,2% Fett), 200 g Tagliatelle (italienische Bandnudeln)

Zubereitung:

1. Cranberrys abtropfen lassen, Saft auffangen. Maroni, Rosmarin und Thymian im Entenfond 20 Minuten zugedeckt garen. In den letzten 5 Minuten die Cranberrys miterhitzen. Mit Salz, Pfeffer und wenig Zimt würzen. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2. Entenhaut kreuzweise einschneiden, mit Salz und Pfeffer einreiben. Auf der Hautseite im Bräter auf dem Herd im heißem Öl 4 Minuten anbraten, wenden, weitere 2 Minuten braten und mit Orangensaft ablöschen. Rosmarinzweig zugeben. Alles im Backofen etwa 15 Minuten schmoren lassen. Die Ente ist dann gar, aber noch rosa. Nudeln nach Packungsanweisung garen.

3. Bräter zurück auf den Herd stellen, Ente und Rosmarin herausnehmen. Bratensatz mit Frischkäse und 100 ml Cranberry-Saft unter Rühren schnell zu einer Soße einkochen.

4. Entenbrust in Scheiben schneiden. Mit Maroni-Cranberry-Mix, Nudeln und Soße servieren.

Pro Portion: Etwa 590 Kilokalorien, 31 g Eiweiß, 12 g Fett und 87 g Kohlenhydrate.


Wann hatten Sie nach der Geburt Ihres Kindes zum erstem Mal wieder Sex?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis