Butter-Huhn-Curry

Ein Klassiker unter den indischen Gerichten: Das Butter-Hähnchencurry mit spezieller Masala-Gewürzmischung

von Anne-Bärbel Köhle, 22.05.2014

Zutaten für vier Personen:

800 g­­ Hähnchenbrust
2 Knoblauchzehen
frischer Ingwer (ca. 2 cm)
100 g Joghurt
400 g geschälte Tomaten
3 TL Gewürzmischung Garam Masala (aus dem Asialaden)
je ½ TL gemahlener Kreuzkümmel, Kurkuma und Paprika­pulver edelsüß
je 1 Msp. Zimtpulver und Kardamom
2 EL Ghee bzw. Butterschmalz
3 Zwiebeln
200 ml Kokosmilch
Gemüse­brühe
Salz
2 EL Mandelblättchen
Cayennepfeffer
1 EL Limettensaft
1 TL Honig
Koriander

So geht’s:

Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Beides mit Joghurt, den Gewürzen, Tomaten und ½ TL Salz vermengen. Die Hähnchenfilets in mundgerechte Stücke schneiden und mit der Joghurt-Soße vermischen. Gekühlt mindestens 3 Stunden ziehen lassen (am besten über Nacht).

Das Ghee in einer hohen Pfanne erhitzen, gewürfelte Zwiebeln hinzugeben und goldgelb andünsten. Hähnchen-Joghurt-Mischung und die Kokosmilch dazugeben. Nach Bedarf mit wenig Gemüsebrühe verdünnen. Alles bei kleiner Flamme etwa­ 10 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Mandeln untermischen.

Mit Garam Masala, Salz, Cayennepfeffer, Limettensaft und Honig abschmecken. Mit Koriander servieren. Dazu passen indisches Fladenbrot (Naan) und Reis.


Wann hatten Sie nach der Geburt Ihres Kindes zum erstem Mal wieder Sex?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis