Brokkoli-Nudelauflauf aus dem Ofen

Brokkoli enthält unter anderem Folsäure und Eisen. Der Nudelauflauf schmeckt der ganzen Familie

von Julia Rotherbl, 22.03.2013

Zutaten für 4 Personen:

800 Gramm Brokkoli, 500 Gramm Karotten, 200 Gramm Vollkornnudeln, 100 Gramm fettreduzierten geriebenen Käse (z.B. Gouda, Emmentaler - für Schwangere allerdings kein Rohmilchkäse), 2 Eier, 2 bis 3 Frühlingszwiebeln, 250 ml fettarme Milch, 150 Gramm Sauerrahm sowie Muskatnuss, Salz, Pfeffer.

So geht's:

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen. Inzwischen Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Beides in Salzwasser fünf bis sieben Minuten bei mittlerer Hitze bissfest garen. Nudeln und Gemüse abgießen, abtropfen lassen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Zwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Milch mit Rahm und Eiern verquirlen, Zwiebel unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.

Nudeln, Brokkoli und Karotten mischen, in eine kleine, leicht gefettete Auflaufform füllen. Eiermilch darübergießen, mit Käse bestreuen. Bei 175 Grad circa 25 Minuten goldbraun backen.

 

Pro Portion: Etwa 440 Kilokalorien, 5 Milligramm Eisen, 275 Mikrogramm Folsäure, 50 Mikrogramm Jod


Wann hatten Sie nach der Geburt Ihres Kindes zum erstem Mal wieder Sex?
Ergebnis
Mit dem Nachwuchs in die Ferien: Was überwiegt?
Ergebnis