Apfel-Streuselkuchen

Säuerliche Äpfel und süße Streusel bilden bei diesem Kuchen einen wunderbaren Kontrast. Dazu noch knusprige Mandelblättchen – perfekt!

von Anne-Bärbel Köhle, 19.11.2015

Zutaten für 1 Springform (24 cm Durchmesser):

3 säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)
2 EL Zitronensaft
175 g weiche Butter
175 g Zucker
3 Eier
Salz
350 g Mehl
2 TL Back­pulver
150 ml Milch
Butter und Mehl für die Form

Für die Streusel:

100 g Mehl
50 g Mandelblättchen
70 g Zucker
20 ml Apfelsaft
70 g Butter

Zubereitung:

  • Äpfel schälen, ­vierteln, das Kernhaus herausschneiden und die Früchte in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft vermischen.
  • Back­ofen auf 200°C Ober- und Unter­hitze vorheizen. Butter mit Zucker cremig rühren und die Eier mit einer Prise Salz nach und nach unter­rühren. Mehl mit Backpulver ­mischen und mit der Milch unter die Buttermasse heben.
  • Den Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestaubte Springform füllen, glatt streichen, Äpfel darauf verteilen.
  • Für die Streusel alle Zutaten mit­einander verkneten, zwischen den Handflächen zu Streuseln reiben und auf den Äpfeln verteilen.
  • Im vorgeheizten Ofen circa 45 ­Minuten backen, Stäbchenprobe machen. Falls der Kuchen zu stark bräunt, mit Backpapier oder Alufolie abdecken.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen. In Stücke geschnitten servieren. Nach Belieben Sahne dazu reichen.

Lassen Sie Ihr Kind entsprechend der Empfehlungen impfen?
Zum Ergebnis
Wie lange waren Sie in Elternzeit?
Zum Ergebnis