Apfel-Streuselkuchen

Säuerliche Äpfel und süße Streusel bilden bei diesem Kuchen einen wunderbaren Kontrast. Dazu noch knusprige Mandelblättchen – perfekt!

von Anne-Bärbel Köhle, 19.11.2015

Zutaten für 1 Springform (24 cm Durchmesser):

3 säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)
2 EL Zitronensaft
175 g weiche Butter
175 g Zucker
3 Eier
Salz
350 g Mehl
2 TL Back­pulver
150 ml Milch
Butter und Mehl für die Form

Für die Streusel:

100 g Mehl
50 g Mandelblättchen
70 g Zucker
20 ml Apfelsaft
70 g Butter

Zubereitung:

  • Äpfel schälen, ­vierteln, das Kernhaus herausschneiden und die Früchte in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft vermischen.
  • Back­ofen auf 200°C Ober- und Unter­hitze vorheizen. Butter mit Zucker cremig rühren und die Eier mit einer Prise Salz nach und nach unter­rühren. Mehl mit Backpulver ­mischen und mit der Milch unter die Buttermasse heben.
  • Den Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestaubte Springform füllen, glatt streichen, Äpfel darauf verteilen.
  • Für die Streusel alle Zutaten mit­einander verkneten, zwischen den Handflächen zu Streuseln reiben und auf den Äpfeln verteilen.
  • Im vorgeheizten Ofen circa 45 ­Minuten backen, Stäbchenprobe machen. Falls der Kuchen zu stark bräunt, mit Backpapier oder Alufolie abdecken.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen. In Stücke geschnitten servieren. Nach Belieben Sahne dazu reichen.

Empfinden/empfanden Sie schwanger sein eher als schön oder als beschwerlich?
Zum Ergebnis
Wann hat Ihr Kind das erste Mal Smartphone oder Tablet benutzt?
Zum Ergebnis