{{suggest}}


U8: Das Kind wird langsam selbständig

Alleine an- und ausziehen, hüpfen, schneiden: Ihr Kind kann nun schon so vieles ohne Hilfe! Dies und mehr überprüft nun der Arzt

aktualisiert am 11.06.2021

Wann findet die U8 statt? Zwischen dem 46. und 48. Lebensmonat, also wenn das Kind etwa vier Jahre alt ist, sollte diese Untersuchung durchgeführt werden.

Was passiert bei der U8? Jetzt wird es anspruchsvoller: Ihr Kind ist knapp vier Jahre alt und schon richtig im Kindergarten angekommen. Daher sollte es nun auch über einen breiten Wortschatz verfügen; einfache Adjek­tive (zum Beispiel glücklich, laut, groß) verstehen; von Erlebtem berichten.

Außerdem interessiert der Arzt sich für die Körperbeherrschung Ihres Kleinen, also Haltung, Feinmotorik und Muskeln – mögliche Fehlentwicklungen können so rechtzeitig korrigiert werden. Ihr Kind wird jetzt auf ­einem Bein stehen, mit beiden Beinen nach vorne springen oder Papier schneiden können. Und auch das An- und Ausziehen dürfte nun auch ganz allein klappen.

Das Kind wird von Kopf bis Fuß durchgecheckt, gemessen und gewogen. Der Arzt will auch wissen, welche Kinderkrankheiten das Kleine durchgemacht hat. Daneben fragt der Kinderarzt oder die Kinderärztin wieder das Sozialverhalten ab. Ebenso steht wieder ein Seh- und Hörtest an.

Gut zu wissen: Viele Fragen stellt der Arzt jetzt nicht mehr an die Eltern, sondern direkt ans Kind. Auf diese Weise bekommt es das Gefühl, ernst genommen und mit einbezogen zu werden – und ganz nebenbei können mögliche Sprechfehler wie Stottern, Lispeln oder Stammeln aufgedeckt werden.


Wann hat Ihr Kind das erste Mal ein Smartphone oder Tablet benutzt?
Zum Ergebnis
Haben Sie Ihr Kind schon einmal krank in die Kita geschickt?
Zum Ergebnis