Zur Mitmachaktion
{{suggest}}


U3: Jetzt ist Zeit für Fragen

Sie haben sich nun bereits an das Leben mit Baby gewöhnt. Die U3 ist eine gute Gelegenheit, inzwischen aufgetretene Fragen loszuwerden. Der Kinderarzt überprüft, ob die Hüfte des Babys gesund ist und es sich gut entwickelt

10.07.2017
Schlafendes Baby

Friedlich schlafen: Das klappt nicht bei jedem Baby wie es sich die Eltern vorstellen


Wann findet die U3 statt? In der vierten bis fünften Lebenswoche – frühestens in der dritten, aber spätestens in der achten – sollte dieser Vorsorgetermin wahrgenommen werden.

Was passiert bei der U3? Hat sich das Baby in den vergangenen Wochen gut entwickelt? Der Arzt versucht diese Frage zu klären, indem er sich zum einen nach dem allgemeinen Verhalten des Kindes erkundigt: Gibt es Probleme beim Trinken, Verdauen oder Schlafen? Wie sieht der Stuhlgang des Babys aus? Lässt sich das Kind von den Eltern beruhigen? Zum anderen misst er routinemäßig Größe, Gewicht und Kopfumfang des Kindes und untersucht es. Er achtet zum Beispiel darauf, ob das Baby seinen Kopf in Bauchlage bereits halten kann und ob es die Händchen von selbst öffnet. Zudem prüft er, ob das Kind einem Gegenstand schon mit den Blicken folgt und eine Reaktion auf Geräusche zeigt. Spätestens zu dieser Untersuchung gehört es auch, das Hüftgelenk mit dem Ultraschallgerät auf mögliche Reifungsverzögerungen und Fehlstellungen hin zu überprüfen. Denn frühzeitig korrigierend einzugreifen, ist in diesen Fällen wichtig.

Gut zu wissen: Jetzt ist eine gute Gelegenheit, Fragen über bevorstehende Impfungen zu stellen, denn bald stehen schon die ersten Termine an. Eltern, die sich unsicher fühlen, sollten sich ausführlich vom Arzt beraten lassen.


Wie lange sollte ein Kindergartenkind fernsehen dürfen?
Zum Ergebnis
Stellen Sie Kinderfotos auf Soziale Medien wie Instagram, Facebook oder Whatsapp?
Zum Ergebnis