Entwicklungscheck: Wie gut spricht Ihr Kind?

Ihr Kleines kann erst wenige Worte, während andere schon ganze Geschichten erzählen? Überprüfen Sie mit unserem Test, ob es sich altersgemäß entwickelt

von Professor Hannelore Grimm, aktualisiert am 23.02.2016

Spricht das Kind wirklich weniger, als die Altersgenossen? Genau hinhören hilft


Bei manchen Kindern merken Eltern schon lange vor dem ersten Wort, dass sie sich gerne mitteilen wollen. Können sie dann endlich sprechen, plappern sie den ganzen Tag vor sich hin. Bei anderen scheint es ewig zu dauern, bis sie das erste "Mama" oder "Papa" über die Lippen bringen. Wenn dann ihr Wortschatz nur langsam anwächst, sorgen sich viele Eltern, dass die Entwicklung ihres Kleinen verzögert ist.

Anerkanntes Testverfahren

Wenn auch Sie sich fragen, wie es um das sprachliche Vermögen Ihres Kindes steht, können Sie das bei uns testen. Die unten stehenden Checks – für ein- und für zweijährige Kinder – basieren auf einem wissenschaftlich anerkannten Testverfahren, den sogenannten Elternfragebögen 1 und 2 (Hofgrefe Verlag, 2. Auflage 2006). Diese werden in Deutschland von vielen Kinderärzten bei den Vorsorgeuntersuchungen U6 und U7 für Kinder im Alter von etwa zwölf beziehungsweise etwa 24 Monaten verwendet. Die Tests entwickelte Sprachpsychologin Frau Professor Hannelore Grimm von der Universität Bielefeld.

Bitte beachten Sie aber: Die kurzen Internet-Checks können Ihnen lediglich Anhaltspunkte liefern. Sie ersetzen nicht eine Beratung beim Kinderarzt.


Wie hat Ihr Kind schwimmen gelernt?
Zum Ergebnis
Lassen Sie Ihr Kind entsprechend der Empfehlungen impfen?
Zum Ergebnis