Hörspiele: Enny und Mo

Der kleine Bär Mo und seine Freundin, die Ente Enny, erleben zusammen viele aufregende Abenteuer. Eine Geschichte zum Anhören, gesprochen von Schauspieler Fabian Harloff
von Peggy Elfmann, aktualisiert am 16.02.2018

Das Bärenkind Mo und die Ente Enny sind unzertrennliche Freunde

W&B/Martina Ibelherr

Podcast abonnieren

Bei Klick auf die Podcast-Links wechseln Sie zu den jeweiligen Anbietern. Bitte beachten Sie die Datenschutz-Hinweise der externen Podcast-Dienste.

NEU – Teil 9: Zauberkraut für Enny

Gestern war Ennys Lieblingswetter: Es hat den ganzen Tag geregnet. Und den ganzen Tag sprang sie in den Pfützen herum – ohne Jacke, Schal und Mütze. Darum ist Enny jetzt erkältet. Wie gut, dass ihr Freund Mo sie mit einem ganz besonderen Geschenk besucht. Viel Spaß beim Anhören!

Der Bär Mo besucht seine erkältete Freundin Enny

Bild: W&B/Martina Ibelherr

Teil 8: Vertauschte Welt

Es ist Fasching. Alle Menschen tragen ein Kostüm und sind fröhlich. Der kleine Bär Mo und seine Freundin Enny, die Ente, finden das sehr toll und wollen sich auch verkleiden. Die beiden überlegen – bis Mo eine lustige Idee hat … Viel Spaß beim Anhören!

Im Fasching hat sich natürlich auch Enny verkleidet

Bild: W&B/Martina Ibelherr

Teil 7: Eiszauber

Als der kleine Bär Mo eines Morgens aus seiner Höhle krabbelt, wirbeln tausend kleine Schneeflocken um ihn herum. Die Freude ist groß, denn er und seine Freundin Enny lieben es, in der weißen Landschaft herumzutoben. Doch eines würden sie noch zu gerne ausprobieren. Was das ist? Das erfahrt ihr in unserer Hörgeschichte.

Bild: W&B/Martina Ibelherr

Teil 6: Abenteuer im Schnee

Es ist früh am Morgen, aber der kleine Bär Mo ist schon aufgestanden. "Leg dich noch einmal hin und schlaf ein wenig", sagt der Bärenpapa und gähnt. Aber Mo will nicht schlafen, er will jetzt spielen. Na, dann besucht er eben seine Freundin Enny. Viel Spaß beim Anhören!

Bild: W&B/Martina Ibelherr

Teil 5: Die Weihnachtsüberraschung

Die kleine Ente Enny wohnt an einem See. Daneben steht ein Bauernhof – und dort ist heute viel los. Erst haben die Kinder in der Küche leckere Plätzchen gebacken. Mmh, wie das duftet. Auch Enny hätte so gerne ein paar Plätzchen. Viel Spaß beim Anhören!

Bild: W&B/Martina Ibelherr

Teil 4: Ein Stern für Mo

Es ist Abend. Die Ente Enny und der Bär Mo gehen mit ihren Laternen spazieren. Enny hat eine rote und Mo eine gelbe. Da sind sogar bunte Blätter drauf. "Ich geh mit meiner Laterne", singt Mo ganz laut. Doch dann fällt sie ihm aus der Hand. Das Licht ist auch – und Mo wird ganz traurig. Viel Spaß beim Anhören!

Bild: W&B/Martina Ibelherr

Teil 3: Das Igelkind

Ente Enny will zu ihrem Freund, dem Bärchen Mo, in den Wald. Unterwegs trifft sie ein kleines Igelkind, das seine Mama sucht. Der fröhliche und tapsige Mo kommt hinzu und lässt sich genüsslich in einen knisternden Haufen Blätter fallen. Doch da ertönt eine verärgerte Stimme aus dem Haufen. Es hatte sich wohl jemand darin versteckt. Viel Spaß beim Anhören!

Bild: W&B/Martina Ibelherr

Teil 2: Mo lernt fliegen

Bärchen Mo sitzt bei Ente Enny am Teich. Doch weil so ein schöner Wind geht, fliegt sie lieber durch die Luft, als rumzusitzen. Mo will das auch können! Er versucht es – und fällt gehörig auf sein kleines Schnäuzchen. Beim nächsten Versuch kommt Ente Enny angesaust. Zusammen mit ihren Vogel-Freunden hat sie sich einen Trick überlegt. Viel Spaß beim Anhören!

Bild: W&B/Martina Ibelherr

Teil 1: Enny und Mo lernen sich kennen

Mo ist ein Bärenkind und lebt mit seinen Eltern in einem Wald. Als sie die Umgebung erkunden, sieht Mo einen Traktor. Neugierig folgt er ihm alleine. Viel Spaß beim Anhören!

Bild: W&B/Martina Ibelherr

Schaupieler Fabian Harloff

/Patrick Ludolph

Unser Sprecher: Schauspieler Fabian Harloff

Schauspieler Fabian Harloff ist nicht nur als Arzt aus der Serie "Notruf Hafenkante" bekannt. Wie vor ihm sein Vater, begann er schon als Kind eine Laufbahn als Synchronsprecher: Sobald er lesen konnte, lieh er verschiedensten Figuren seine Stimme – darunter zum Beispiel bei "Die drei ???", im Titelsong der "Teletubbies" und "Bob der Baumeister".

Insgesamt hat er in den vergangenen 35 Jahren über 500 Rollen gesprochen – nun auch unser Hörspiel Enny und Mo.

Ente Enny oder Bär Mo – die Stimmen sind ja ziemlich unterschiedlich. Welche war schwerer?

Am Anfang ist jede Charge schwer, aber Enny war schon die größere Herausforderung.

Wie geben Sie einer Figur eine Stimme?

Ich mache das immer aus dem Bauch heraus, aber natürlich übe ich es auch zu Hause. Beim Erzählen steige ich mit dem ganzen Körper in die Materie ein – das mag manchmal komisch aussehen. Mein Hund guckt mich dann immer verwundert an.

Wie bereiten Sie sich vor, zum Beispiel als Sie die Geschichten von Enny und Mo eingelesen haben?

Ich drucke mir die Geschichten aus und lese sie ­selber einmal laut vor. Dann unterstreiche ich die Wörter, die betont werden sollen, und zeichne mir Pausen ein. Die verschiedenen Stimmen markiere ich in verschiedenen Farben.

Was sind Ihre Tipps für Eltern, die ihren Kindern vorlesen wollen? Worauf kommt es an?

Habt Mut, voll in die Geschichte einzusteigen, und keine Hemmungen, mal "rumzuspacken". Spielt mit der Lautstärke, wechselt das Tempo und habt Spaß!

Sie singen auch das Intro für Enny und Mo. Was war Ihr Lieblingssong als Kind?

Früher war mein Lieblingssong das Titellied von den Fünf Freunden, und Elvis fand ich super.


  1. 1
  2. 2

Lesen Sie auch:

Kindern Geschichten erzählen: So geht's »

Kinder lieben Geschichten – und die Nähe von Mama und Papa. Warum nicht beides kombinieren? Mit unseren Profitipps wird das Erzählen zum Kinderspiel  »

Kinderüberraschung: Haben Sie das Geschlecht Ihres Nachwuchses vor der Geburt gewusst?

Wie oft war Ihr Kind im vergangenen Jahr krank?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages