Drucken

Ernährung: Wie Kinder gesund essen

Einkaufen, kochen, backen – Kinder, die in alle Prozesse der Zubereitung einbezogen werden, lernen, gesund und ausgewogen zu essen


Damit Ihr Kleines sich optimal entwickeln kann, ist eine abwechslungsreiche Ernährung wichtig

Die Zubereitung eines guten und ausgewogenen Mahls beginnt schon beim Einkauf. Nutzen Sie die Neugier der Kinder und nehmen Sie sie mit in den Supermarkt – auch wenn das bisweilen anstrengend sein kann. Wenn man den Kleinen zeigt wie interessant Ananas aussehen, wie lecker eine Mango riecht oder wie viele verschiedene Nudel-Sorten es gibt, um so neugieriger werden sie auch auf neue Lebensmittel.

Erlebniswelt Küche

Die Küche ist für Kinder erfahrungsgemäß das liebste Spielzimmer. Das Hantieren mit Lebensmitteln, Töpfen und Schneebesen macht den Kleinen riesigen Spaß. Lassen Sie Ihre Kinder auf jeden Fall mithelfen. Gurken schneiden, Paprika würfeln, Kartoffelbrei stampfen - der selbstverständliche Umgang mit gesunden Lebensmitteln ist eine wichtige Voraussetzung für eine ausgewogene Ernährung. Und etwas, an dem Kinder mitgearbeitet haben, ist immer leckerer als etwas einfach Vorgesetztes.


Genießen und Zeit nehmen

Leben Sie Ihrem Kind Genuss vor! Essen soll etwas Tolles, etwas Erlebnisreiches sein und nicht eine Nebensächlichkeit, die man zwischen Tür und Angel erledigt. Da kann man sich gerne an südländischen Kulturen orientieren, bei denen die Mahlzeiten regelrecht zelebriert werden.

Nehmen Sie sich Zeit für das Essen! Auch Regeln am Tisch sind dabei ganz wichtig. Alle fangen gemeinsam an, und man beendet das Mahl auch zusammen. Zeigen Sie Ihrem Kind: Gemeinsames Essen hat etwas mit Familie zu tun. Mit Zusammenkunft. Mit Glück. Wenn Ihr Kind Frühstück, Mittagessen und Abendbrot nicht nur mit reiner Aufnahme von Lebensmitteln verbindet, sondern auch mit einem schönen Erlebnis, dann wird aus ihm bestimmt ein guter Esser. Wie in vielen Erziehungsfragen gilt auch hier: Eine wichtige Voraussetzung für eine gute Ernährung ist das positive Vorbild der Eltern.

Das Auge isst mit – gerade bei Kindern

Warum springen kleine Kinder wohl so auf Süßigkeiten an? Nicht nur wegen des Inhalts. Auch wegen der Verpackung. Machen Sie sich diesen Umstand im Alltag zu Nutze. Sprich: Wenn ein Tisch schön oder originell gedeckt ist, wenn Essen schön angerichtet ist, dann isst es sich umso leichter und lieber.

Lassen Sie das Kind selbst entscheiden, wie viel es essen will und laden sie dem Kleinen den Teller nicht randvoll. Denn: erzieherische Maßnahmen á la "Du stehst erst auf, wenn der Teller leer ist" bringen selten etwas, sondern führen vielmehr zu einer verstärkten Ablehnung.

Kinder und Süßigkeiten

Wenn es um Süßigkeiten geht, treten vielen Eltern bereits die Schweißperlen auf die Stirn. Wie mache ich es richtig? Gebe ich meinem Kind lieber gar keine Schokolade? Oder nur zu bestimmten Anlässen? Verbieten von Süßkram bringt in der Regel nichts! Denn alles, was mit Tabus und Verboten belegt ist, wird nur umso interessanter. Aber auch als Belohnung sollten Sie Süßigkeiten nicht einsetzen. Am besten ist, wenn man Kindern sehr früh einen vernünftigen Umgang mit Süßigkeiten beibringt. Denn ab und zu ein Stückchen Schokolade ist natürlich okay.

Lesen Sie hier, was Ihr Kind zum Großwerden braucht, wie Sie Ihrem Nachwuchs gesunde Lebensmittel schmackhaft machen können und probieren Sie unsere Rezepte aus.




Bildnachweis: Banana Stock/RYF

Gewichtsprobleme bei Kindern

BMI-Rechner für Kinder

Mithilfe unseres BMI-Rechners können Sie ermitteln, ob Ihr Kind im Vergleich zu seinen Altersgenossen eher normal-, unter- oder übergewichtig ist »

Das richtige Gewicht bei Babys und Kindern

Ihr Kind hat in letzter Zeit ziemlich zugenommen? Das muss noch kein Grund zur Besorgnis sein: In den ersten Lebensjahren pendelt sich das Gewicht erst ein. Wie Sie herausfinden, ob sich Ihr Kind normal entwickelt »

Übergewicht bei Kindern langfristig gefährlich

Das wächst sich aus? Von wegen! Übergewicht kann auch bei Kindern Herz-Kreislauf-Probleme verursachen, unter denen sonst nur Erwachsene leiden – und stellt die Weichen für später »

So nimmt Ihr Kind ab

Diäten sind nichts für Kinder! Doch Übergewicht sollte bei Kindern rechtzeitig wahrgenommen und verändert werden. Eine Ernährungsexpertin sagt, wie es geht »

Schlankheitswahn bei Kindern: Wie vorbeugen?

Viele Kinder fühlen sich zu dick, obwohl sie es gar nicht sind. Wie Eltern ihrem Nachwuchs ein gutes Körpergefühl vermitteln und sie vor Essstörungen schützen »

Süßigkeiten

Wie Kinder mit weniger Süßigkeiten auskommen

Gummibärchen, Bonbons, Lollis – Kinder würden sich am liebsten nur von Süßigkeiten ernähren. Geht aber leider nicht. Eine Expertin erklärt, wie Eltern freundlich hart bleiben »

Versteckter Zucker in Kinderlebensmitteln

Süßes macht das Leben schöner! Aber muss es denn gleich so viel davon sein? Wir haben nachgezählt. Die Bilanz an einem normalen Kindertag: 37 Stück Zucker »

Was darf mein Kind essen?

Kein Zucker, kein Weißmehl, keine Allergene! Klingt zwar korrekt, aber so macht Essen null Spaß. Ernährungswissenschaftlerin Sinja Löw hat es mit Gelassenheit versucht »

Sandra Schmid / www.baby-und-familie.de; aktualisiert am 07.10.2014, erstellt am 29.08.2007
Bildnachweis: Banana Stock/RYF

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Nährwerttabelle

Welche Nährstoffe brauchen Kinder?

Kinder wachsen noch. Dazu braucht ihr Körper Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Welche das sind und wo sie vorkommen »

Zum Thema

Süßes statt Gemüse: Gene sind schuld

Schon Babys lieben Süßes sehr, essen aber noch Gemüse. Das ändert sich später. Warum hassen viele Kinder Grünzeug? »

Kinder gesund ernähren: So packen Sie es an

Milch aus dem Schokoriegel? Oder Körnerkost? Ein Experte klärt auf »

Kann man schon Babys vegetarisch ernähren?

Wenn Eltern ihr Kind fleischlos ernähren wollen, sollten Sie wissen, wie sie fehlende Nährstoffe ersetzen können »

Trinkt mein Kind genug?

Gesund und kalorienarm sollen Getränke für Kinder sein – aber viele Mädchen und Jungen trinken zu wenig. Eine Expertin gibt Tipps, wie Kinder mehr trinken »

So isst Ihr Kind mehr Gemüse

Rein mit dem Grünzeug! Harald Seitz, Ernährungs- wissenschaftler und Vater von drei Kindern, weiß, wie's geht »

Tipps: Kochen mit Kindern

Kinder lieben es, wenn Mama oder Papa sie als Küchenhelfer engagieren. Was Sie beachten sollten »

Zöliakie: Gluten als Problem

Weizen, Dinkel, Hafer: Kinder mit Zöliakie müssen auf bestimmte Getreidearten verzichten »

Kinderernährung: Kennen Sie sich aus?

Übergewicht, Beikost, Umgang mit Süßigkeiten – Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Quiz! »

Einkaufen: Wie Werbung Kinder beeinflusst

Wer entscheidet, was Familien essen? Studien zeigen: zunehmend die Kinder. Und die hören auf die Werbung. Welchen Reizen Eltern und Kinder im Supermarkt ausgesetzt sind »

Wie nehmen Kinder Werbung wahr?

Wie kritisch Kinder mit Werbung umgehen, hängt neben ihrem Alter auch von ihrem Körpergewicht ab. Was Eltern tun können »

Schadstoffe in Tees: Wie meiden?

In Kräutertees wurden leberschädigende Stoffe gefunden. Müssen sich jetzt vor allem Eltern Gedanken machen? Experten klären auf »

Was tun bei Laktoseintoleranz?

Bauchkrämpfe, Blähungen: Eine Milchzuckerunverträglichkeit kann sehr unangenehm sein »

Essen & Krankheiten

Rezepte für erkältete Kids

Ob Schnupfen oder dicker Hals - diese Speisen helfen beim Gesundwerden »

Die Abwehrkräfte über die Ernährung stärken

Die richtigen Lebensmittel können dazu beitragen. Hier erfahren Sie, welche das sind »

Gesunde Pause

Leckeres für die Kindergartentasche

Quirlige Knirpse brauchen einen Pausensnack, der prima schmeckt und Kräfte weckt »

Film ab!

Kochshow für Kids

Kochen für Kids – die beliebte Serie als Online-Kochshow für Kinder und Eltern. Mit bunten Rezepten und guten Tipps von Chefkoch Peter Asch. Moderation: Anne-Bärbel Köhle »

Haben Sie als Schwangere viel über mögliche Vornamen diskutiert?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages