Drucken

Geburtstermin berechnen: Wann kommt das Baby zur Welt?

Unser Geburtsterminrechner ermittelt, wann die Geburt Ihres Kindes ansteht. Einfach Datum der letzten Regel und die Zykluslänge eingeben und den voraussichtlichen Entbindungstermin bestimmen

Sie sind schwanger? Mit diesem Rechner können Sie den voraussichtlichen Geburtstermin Ihres Babys ermitteln. Geben Sie den ersten Tag Ihrer letzten Regelblutung und Ihre Zykluslänge ein. Die Zykluslänge ist die Anzahl der Tage, die normalerweise zwischen dem ersten Tag Ihrer Menstruation und dem ersten Tag der nächsten Regel liegt. Praktisch: Im Ergebnis sehen Sie auch gleich, an welchem Tag Ihr Mutterschutz beginnt.

Und so berechnet sich der Geburtstermin: Ausgangspunkt ist der erste Tag Ihrer letzten Periode. Schwanger werden können Sie jedoch frühestens 14 Tage danach, der genaue Zeitpunkt hängt von Ihrer Zykluslänge ab. Nach der Befruchtung der Eizelle durch ein Spermium dauert es 38 Wochen, bis das Baby in Ihrem Bauch fertig entwickelt ist und die Geburt bevorsteht. Zusammen ergibt das rund 40 Schwangerschaftswochen, ab dem ersten Tag Ihrer letzten Regelblutung gerechnet. Da die einzelnen Zeitspannen von Frau zu Frau etwas variieren, kann es sein, dass der Frauenarzt den voraussichtlichen Geburtstermin im Laufe der Schwangerschaft noch korrigieren muss.

 

Geburtsterminrechner

1. Tag der letzten Regelblutung (T/M/J):

Zykluslänge:



Zum Schwangerschaftswochenrechner

Der Schwangerschaftskalender

Kalender: Alle 40 Schwangerschaftswochen

Alle 40 Schwangerschaftswochen in der Übersicht: Das erste Ultraschallbild, die Klinikwahl, der Geburtsvorbereitungskurs – der Schwangerschaftskalender zeigt, was werdende Mütter erwartet »

www.baby-und-familie.de; aktualisiert am 16.05.2014, erstellt am 11.07.2011

Newsletter für Schwangere

Hier können Sie unseren kostenlosen Schwanger- schaftsnewsletter abonnieren »

Memo-Spiele

Unsere Kartenaufdeck-Spiele, die ähnlich wie das klassische Memory® funktionieren »

Auf www.apotheken-umschau.de

Medikamentencheck

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Arzneien überprüfen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages