Kleine Künstler: Was uns Kinderzeichnungen sagen

Papier und ein paar Stifte – mehr ­braucht es nicht, um ein Kunstwerk zu schaffen. Beim Zeichnen durch­laufen alle Kinder typische Phasen. Fünf Jungen und Mädchen zeigen ihre Bilder

von Barbara Weichs, aktualisiert am 20.10.2015

Malen und Zeichnen sind für Kinder Kommunikationsmittel

Thinkstock/iStockphoto

Wenn das Baby kreativ mit seinem Brei matscht, finden viele Eltern das nicht witzig. Aber: Es zeigt tatsächlich eine frühe Form künstlerischen Ausdrucks. "Dabei nehmen Kinder zum ersten Mal wahr, dass sie etwas erzeugen und sich ausdrücken können", sagt die Augs­burger Kunstpädagogin Dr. Monika Miller (lesen Sie auch das Interview unten). Sobald die Kleinen mit Stiften umgehen können, beginnen sie zu kritzeln – und entwickeln ihre zeichnerischen Fähigkeiten in typischen Entwicklungsschritten. Wie ­diese ablaufen, erklärt Monika Miller anhand von fünf Kinderzeichnungen. Wir haben Jungen und Mädchen dafür ihre Familie malen lassen:


Monika Miller ist Kunstpädagogin an der Universität Augsburg. Sie forscht zu Kinderzeichnungen und Begabung

W&B/Privat

Drei Fragen an unsere Expertin

Muss jedes Kind zeichnen?
Nein. Manche Kinder machen lieber andere Dinge. Kunst ist allerdings ein Kommunikationsmittel. Daher sollten Eltern sie fördern, indem sie Materialien bereitstellen und ihrem Kind dafür Raum und Zeit geben.

Was taugen Malbücher?
Nichts. Kinder üben das Ausmalen auch beim freien Malen. Das genügt völlig.

Woran erkennen Eltern, dass ihr Kind begabt ist?
An diesen drei Punkten: 1. Das Kind beginnt wesentlich früher als andere zu zeichnen und malt mit zwei Jahren erkennbare Formen. 2. Das Kind malt ständig und versinkt völlig in der Tätigkeit. 3. Das Kind entwickelt sich deutlich schneller als Gleichaltrige weiter und ist einfallsreicher.



Mutter mit Kleinkind auf dem Schoß am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Mutter mit Kind arbeitet vor dem Laptop

Entwicklungsnewsletter

Erhalten Sie alle zwei Wochen Infos zum ersten Lebensjahr Ihres Kindes »

Im Überblick

Die verschiedenen Entwicklungsstufen eines Kindes

Vom Baby zum Schulkind

Das erste Lächeln, die ersten Schritte, das erste Wort: Aus dem Baby wird rasch ein selbständiges Wesen »

Finden sie es okay, Babybilder in Sozialen Medien zu posten?

Darf Ihr Kind Online Videos gucken?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages