Drucken

HIV-Infektion und Schwangerschaft

Ist eine Schwangere HIV-positiv, besteht Ansteckungsgefahr für das Baby. Doch mit der optimalen Therapie lässt sich dieses Risiko deutlich senken


Kinderwunsch trotz HIV? Dann sollten Therapie und Schwangerschaft gut geplant und sorgfältig ärztlich überwacht werden

Während in den Ländern der Dritten Welt HIV eine häufige Infektions-Krankheit ist und täglich etwa 1000 Kinder mit HIV geboren werden, ist die Erkrankung in Deutschland selten. Hierzulande kommen jährlich etwa 250 bis 300 Kinder von HIV-positiven Müttern zur Welt, wovon bei nur etwa ein bis zwei Prozent HIV von der Mutter auf das Kind übertragen wird. Diese niedrige Ansteckungsrate ist vor allem der medikamentösen Therapie der Schwangeren und der kurzzeitigen Behandlung des Neugeborenen zu verdanken. Ohne entsprechende Maßnahmen liegt die Mutter-Kind-Übertragung für HIV bei circa 25 Prozent.

Zusätzliche Sicherheit kann durch einen geplanten Kaiserschnitt vor Einsetzen der Wehentätigkeit erreicht werden. HIV-infizierte Mütter sollten nicht stillen, da das HI-Virus auch über die Muttermilch auf das Kind übertragen werden kann.


Frauenarzt und HIV-Behandler sind Ansprechpartner für HIV-positive Frauen, die schwanger werden möchten oder es bereits sind. Die Experten übernehmen die Betreuung während der Schwangerschaft und arbeiten mit anderen Ärzten zusammen, beispielsweise spezialisierten HIV-Zentren oder Kinderärzten.

Neben dem behandelnden Frauenarzt finden HIV-positive Schwangere außerdem Beratung und Unterstützung beispielsweise bei:

•    Frauengruppen der AIDS-Selbsthilfegruppen
•    Beratungsstellen der Deutschen AIDS-Hilfe e.V.
•    Beratungsstellen von ProFamilia


Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.



Bildnachweis: Strandperle/itstockfree, ImageSource/RYF
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Gut zu wissen ...

HIV-Infektion und Aids

Mehr zu Ursachen, Symptomen und Therapie der Infektion und der Immunschwächekrankheit »

www.baby-und-familie.de; aktualisiert am 16.07.2014, erstellt am 25.03.2009
Bildnachweis: Strandperle/itstockfree, ImageSource/RYF

Newsletter für Schwangere

Hier können Sie unseren kostenlosen Schwanger- schaftsnewsletter abonnieren »

Wie oft isst Ihr Kind Süßigkeiten?

Memo-Spiele

Unsere Kartenaufdeck-Spiele, die ähnlich wie das klassische Memory® funktionieren »

Auf www.apotheken-umschau.de

Medikamentencheck

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Arzneien überprüfen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages