Anmelden | Registrieren
Drucken

Obst und Gemüse

Hier lautet die Devise: Auf frische Ware achten und vor dem Verzehr gründlich waschen


Obst während der Schwangerschaft? Kein Problem, solange es frisch ist

Möglichst frisch zubereiten und gründlich reinigen, heißt die Devise, wenn Sie Salat, rohes Obst und Gemüse essen. „Von abgepackten Misch- oder Krautsalaten oder Obststücken von der Kühltheke würde ich die Finger lassen“, sagt Groeneveld. Beim Verarbeiten und während der Lagerung können auch hier Listerien eindringen. Am besten: Sie bereiten Obst und Gemüse selbst aus den ganzen Früchten zu. Sprossen und Keimlinge sollten Sie immer erhitzen.

Waldpilze nur in kleinen Mengen

Waldpilze können einen erhöhten Gehalt an Schadstoffen aufweisen. Die Ernährungsexpertin: „Gelegentlich in kleinen Mengen sind Waldpilze unproblematisch. Eine schadstoffärmere Variante sind Zuchtpilze.“

Manche Kräuter und Gewürze wie Petersilie, Liebstöckel, Zimt und Süßholz sollen die Gebärmutter stimulieren können, sodass theoretisch eine Frühgeburt möglich ist. Diese Wirkung entfalten sie allerdings nur, wenn man sie in großen Mengen isst. Zum Würzen eines Gerichts sind sie unproblematisch. Gleiches gilt für zwei, drei Tassen Tee mit Süßholzwurzel.




Bildnachweis: Thinkstock/Hemera
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Peggy Elfmann / Baby und Familie; 14.07.2010, aktualisiert am 26.06.2012
Bildnachweis: Thinkstock/Hemera

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Können Sie sich mit Ihrem Partner auf ein Urlaubsziel einigen?

Memo-Spiele

Unsere Kartenaufdeck-Spiele, die ähnlich wie das klassische Memory® funktionieren »

Auf www.apotheken-umschau.de

Medikamentencheck

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Arzneien überprüfen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages