Drucken

Der große Immun-Check – Teil 2: Ernährung

Die richtigen Lebensmittel können die Abwehrkräfte Ihres Nachwuchses stärken. Hier erfahren Sie, welche das sind


Vitamin C-Bombe: Orangen enthalten große Mengen des wichtigen Nährstoffs

Zink, Vitamin A, C und E, Folsäure, Eisen sowie B-Vitamine: Sie alle unterstützen die Bildung und die Aktivität von Abwehrzellen, stärken so das Immunsystem Ihres Kindes und schützen vor Infekten. Doch der Körper kann die wichtigen Stoffe nicht selbst bilden, sie müssen mit der Nahrung zugeführt werden. „Eine abwechslungsreiche Speisekarte mit viel Gemüse, Obst, Fisch, magerem Fleisch und Vollkorngetreide wie Dinkel stärkt die Abwehr“, erklärt Ernährungswissenschaftlerin Claudia Nichterl. Tipp der Wiener Autorin („Das starke Kind. Die besten Rezepte für ein starkes Immunsystem“): „Achten Sie auf frische Zutaten, kaufen Sie viele saisonale Produkte.“



Dr. Claudia Nichterl ist Ernährungswissenschaft- lerin und arbeitet als Beraterin und Buchautorin in Wien

Fertigprodukte sollten möglichst selten auf den Familientisch, rät die Expertin. „Die Fülle an Farb-, Süß- und Aromastoffen und Geschmacksverstärkern ist hier oft unüberschaubar“, sagt Claudia Nichterl. Zum Beispiel kommt ein Naturjoghurt mit frischem Obst im Gegensatz zu fertig gekauftem Fruchtjoghurt ohne Zusatzstoffe aus und ist außerdem kalorienärmer.

Besser für die Abwehr heißt nicht immer komplizierter: Vollkornkekse sind beispielsweise eine gute Alternative zu Chips, Schokolade & Co. Ein Butterbrot mit Gurke oder ein Nudelsalat mit Gemüse können in den Kindergartenpausen Schokocroissants und Käsebrezen ersetzen. Und: Wenn ein Kind sich im Großen und Ganzen gesund ernährt, verzeiht das Immunsystem gelegentliche Besuche in Fast-Food-Restaurants oder Eisdielen.

Eine ausgewogene Ernährung bietet dem kindlichen Organismus alles, was er benötigt – auch Probiotika. „Diese Bakterienstämme wirken günstig im Darm – also dort, wo der Mensch die meisten Immunzellen besitzt“, sagt Dr. med. Hans-Jürgen Laws, Oberarzt der immunologischen Ambulanz für Kinder am Universitätsklinikum Düsseldorf.

Die Bakterien sind für eine gesunde Darmflora wichtig und tummeln sich in jedem Joghurt oder Quark. Die Mütter und Väter müssen also eigentlich keine speziell angereicherten Lebensmittel kaufen. Sollen Probiotika aber gezielt bei Erkrankungen wie Durchfall helfen, empfiehlt der Kinderarzt ein entsprechendes Mittel aus der Apotheke. Lassen Sie sich beraten.


Rezept-Tipp: Bananen-Sanddorn-Drink

Vitamin-Cocktail für die Abwehrkräfte:

Sie brauchen 200 ml Milch, eine klein geschnittene Banane und 1 EL Sanddornmark (gibt’s im Reformhaus). Alle Zutaten einfach in den Mixer geben, pürieren – fertig!




Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Photos.com, W&B/Eva Kern, W&B/Ulrike Möhle

Julia Wölkart / Baby und Familie; aktualisiert am 16.09.2011,
Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Photos.com, W&B/Eva Kern, W&B/Ulrike Möhle

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Adventskalender

Jeden Tag eine kleine Überraschung  »

Immun-Check: Machen Sie die Tests!

Test 1: Bewegung

Kinder, die aktiv sind, haben ein stärkeres Immunsystem. Bewegt sich Ihr Kleines genug? Finden Sie es mit dem Test heraus »

Test 2: Ernährung

Vitamine sorgen für starke Abwehrkräfte. Hier können Sie testen, wie gesund sich Ihr Kind ernährt »

Test 3: Lebensstil

Wie förderlich ist die Umgebung für die Gesundheit Ihres Kindes? Hier geht's zum Test »

Immun-Check: Das sagen Experten

Teil 1: Bewegung

Selbst bei Schmuddelwetter lohnt es sich, draußen herumzutollen. Denn das stärkt das Immunsystem »

Teil 2: Ernährung

Wie die richtigen Lebensmittel die Abwehr des Nachwuchses stärken »

Teil 3: Lebensstil

Rauchfreie Umgebung, viel frische Luft, Streicheleinheiten – optimale Lebensbedingungen halten ihr Kind fit »

Hat das Stillen bei Ihnen von Anfang an gut geklappt?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages